Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


Grundteig 'Pie'

06.

Apr 2014

Aufwand: gering
Ergibt: 1 Pie 9-Inch
Tags: Grundrezept, Pie
 

Zutaten


Zubereitung

Dieses Rezept stammt aus dem Buch Martha Stewart's New Pies and Tarts und wurde von mir schon häufig als Grundlage für verschiedene Pies benutzt.
Der Teig passt super zu Frucht-Pies, da er nicht so süß ist und dadurch den Geschmack der Früchte nicht überlagert. Außerdem ist es ein guter Teig für alle, die es nicht so süß mögen.

Die Zubereitung ist ganz einfach. Ihr benötigt dafür lediglich eine große Schüssel, ein Brett, ein scharfes Messer, zwei Stück Frischhaltefolie und eine Schale für das Wasser.

Als erstes gebt ihr Wasser in die Schale und stellt sie in den Kühlschrank oder das Gefrierfach. Das ist eigentlich egal.

Mischt dann in der Schüssel Mehl, Salz und Zucker zusammen./p>

Grundrezept 1 Teil I

Die Butter kann bis zu diesem Zeitpunkt noch im Kühlschrank bleiben. Holt sie nun heraus und schneidet euch die benötigte Menge ab. Gebt sie auf das Brett und schneidet die Butter in kleine Würfel. Ich habe eine ungefähre Größe von 1 - 1,5 cm je Seitenlänge benutzt.
Gebt die Butterwürfel dann in die Mehlmischung und rührt sie mit dem Messer unter bis alle Butterstücke mit Mehl ummantelt sind.

Grundrezept 1 Teil IIGrundrezept 1 Teil III

Nun heißt es Handarbeit. Geht mit beiden Händen in die Schüssel und reibt Mehl und Butter zwischen euren Fingern aneinander. Das macht ihr nun so lange, bis sich Mehl und Butter soweit miteinander verbunden haben, dass sie aussehen wir Brotkrümel.
Reibt dabei immer die Fingerspritzen aneinander und lasst den Teig dann herunter rieseln. So wird er schön krümelig.

Grundrezept 1 Teil IV

Es folgt das Wasser. Gebt erst 1/4 Cup Wasser zur Masse und verarbeitet sie mit der Hand zu einem Teig. Ist es noch zu trocken, gebt Esslöffelweise Wasser nach.
Bei mir reicht oft schon 1/4 Cup Wasser, damit der Teig zusammenhält.

Grundrezept 1 Teil V

Formt den Teig zu einer Kugel und teilt ihn dann durch zwei. Gebt jeweils eine Hälfte des Teiges auf ein Stück Frischhaltefolie und wickelt es darin ein.
Drückt es dann zu einer Scheibe.

Grundrezept 1 Teil VI

Der Teig muss jetzt wenigstens 1 Stunde im Kühlschrank liegen. Kann aber bis zu einem Tag dort warten. Also wenn ihr wisst, ihr wollt am nächsten Tag einen Pie machen, könnt ihr ihn auch einen Tag vorher zubereiten.

Gemäß Buch kann man ihn sogar bis zu drei Monate einfrieren. Wer also gerne Pies bäckt kann sich so einen kleinen Vorrat anlegen, sobald die Obstsaison wieder ordentlich etwas hergibt.

Diesen Teig habe ich bereits mehrfach verwendet, beispielsweise für die Mini-Kirsch-Pies und den Blueberry Pie.

Ähnliche Rezepte