Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


Rezepte

1 - 5 von 344 Rezepte auf der Seite.

12.

Jun 2019

 
Rezept 345

Hallo meine Süßen.

Ich befinde mich noch immer im Urlaubsmodus und deshalb habe ich auch Zeit euch ein weiteres Rezept zu präsentieren =o)

Bei uns im Büro ist es üblich eine Urlaubslage zu werfen und diejenigen unter euch, die mich schon etwas kennen, wissen, dass ich keine Sachen kaufe. Also habe ich mir einen Mann geschnappt und ihn dazu beordert mir in der Küche zu helfen.
Und weil er lieb ist, hat er auch brav mitgeholfen =o)

Geworden sind es verdammt leckere und knusprige Cookies, die ihr in dem Buch 'Mordsmäßig schön' von Jana DeLeon finden könnt. Die Reihe kann ich übrigens total empfehlen. Ich liebe das Dreiergespann Fortune, Gertie und Ida Belle.
Ich dachte mir also, ich habe keine Lust Kuchen mitzubringen, also backe ich Cookies. Und Muffins, aber das Rezept dauert noch etwas ;o)

Die meisten Zutaten hatte ich im Haus und so konnten wir am Feiertag die Küche verwüsten.

Ihr braucht folgendes Zubehör für die Herstellung:

  • eine Rührschüssel
  • ein Handrührgerät mit Rührbesen
  • ein Brett
  • eine Tasse für das Ei
  • ein Messer
  • Backbleche
  • Backpapier
  • Silikonspatel
  • ein Eisportionierer
  • Abkühlgitter
  • div. Besteck

Und dann starten wir schon mit der Zubereitung. Bereitet eure Gerätschaften vor, legt Backpapier auf die Backbleche und heizt den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vor.

  1. Rührt zunächst die Butter mit allen drei Zuckersorten cremig.
  2. Als nächstes folgt das Ei, gut einrühren.
  3. Mehl darüber geben, Backpulver leicht unterrühren und dann zu einem Teig verarbeiten
  4. Hackt als nächstes die Cranberries und Erdnüsse klein.
  5. Mengt beides mit dem Spatel gut unter den Teig - schon ist er fertig.
  6. Ihr könnt euch nun aussuchen ob ihr den Teig mit zwei Teelöffeln auf das Backblech setzt oder ob ihr lieber einen Eisportionierer benutzt. Den nehme ich persönlich lieber, da alle Cookies somit gleich groß werden und eine schöne Form bekommen.
  7. Wenn immer so 9 Teighäufchen auf einem Blech sind, kann dieses für 12 - 15 Minuten in den Ofen. Die Cookies sollten goldbraun backen.
  8. Im Anschluss gut 5 Minuten auf dem Blech auskühlen lassen und dann aufs Abkühlgitter legen.
Weiterlesen »
 

03.

Jun 2019

 
Rezept 344

Hallo ihr Süßen.

Heute habe ich endlich mal wieder ein tolles Rezept für euch. Leider musste es ganz schön lange warten, bis es online gehen durfte, aber der Urlaubsbeginn dauerte dieses Jahr etwas länger. Bevor ich mich also mit meinem Mann befasse, befasse ich mich erst einmal mit euch =o) Die Priorität ist doch korrekt, oder? ;o)
Da der Mann aber gerade neben mir sitzt und sich durch ein Screen Play liest, kriegt er eh nix weiter mit. So isser halt.

Vor einer Weile habe ich 'Das Honigmädchen' von Claudia Winter gelesen und passend dazu in 'the hummingbird bakery - life is sweet' Cupcakes mit Honig gefunden. Also habe ich mich dazu entschlossen diese auszuprobieren. Und hier ist das Rezept dazu. Sie sind nämlich wirklich lecker.

Im Rezept habe ich nur 'normalen' Honig benutzt, da ich gerade keinen anderen dahatte. Wer aber dem ganzen einen spezielleren Geschmack geben möchte, nimmt für das Topping einen intensiveren Honig. Vielleicht mit etwas Lavendel? Probiert euren Honig vorher. Wenn er euch für das Frosting zu schade ist, träufelt ihn doch einfach am Ende über die Cupcakes.

Ihr braucht für die Zubereitung folgende Dinge:

  • ein Handrührgerät mit Rührbesen
  • zwei Schüsseln
  • eine Muffinform
  • Papierförmchen
  • eine Tasse fürs Ei
  • einen Teigtester / Schaschlikspieß
  • ein Ofengitter / Rost
  • ein Abkühlgitter
  • diverses Besteck

  1. Zunächst bereiten wir die Hilfsmittel vor: Schiebt ein Ofengitter in die 'mittlere' Backschiene, setzt eure Papierförmchen in die Muffinform und heizt den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vor.
  2. Mischt in einer Rührschüssel Maismehl, Mehl, Backpulver, Zimt, Muskatnuss, Zucker und Salz.
  3. In der zweiten Schüssel verrührt ihr Ei, Milch, Butter und Honig miteinander.
  4. Nun die Mehlmischung in die flüssigen Zutaten vorsichtig einrühren bis sich alles verbunden hat.
  5. Der Teig ist nun fertig und kann auf die Förmchen verteilt werden.
  6. Jetzt ab damit in den Ofen für die nächsten 18 - 20 Minuten.
    Wenn die Zeit rum ist, macht eine Stäbchenprobe. Fällt diese gut aus, raus mit dem Blech und für 5 - 10 Minuten ruhen lassen.
  7. Danach vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Abkühlgitter erkalten lassen.
Weiterlesen »
 

18.

Feb 2019

 
Rezept 343

Hallo ihr Süßen.

Da bin ich wieder. Wie geht es euch? Habt ihr das sonnige Wetter am Wochenende genutzt und den Backofen kalt gelassen? Ich schon ^^ Wir sind tatsächlich mal wieder raus gegangen, weshalb ich es leider nicht zu heute früh schon mit dem neuen Rezept geschafft habe.
Dafür dann jetzt.

Wie euch bestimmt schon aufgefallen ist, liebe ich Schokolade! Und Bücher. Und was gibt es besseres als ein Schokoladenkuchen-Rezept aus einem Buch? Richtig, beinahe nichts =o)
Das heutige Rezept stammt aus dem Buch Weg vom Schuss von Jana DeLeon, das ich dieses Jahr gelesen habe. Darin kauft die Agentin Fortune einen sauleckeren Schokoladenkuchen um auf ihrer 'neuen' Mission nicht zu verhungern. Mit kochen und backen hat es die liebe Fortune nämlich nicht so. Der Kuchen wird bei ihr zum Dauerbrenner und am Ende des Buches befindet sich das Rezept. Den musste ich ausprobieren und was soll ich sagen? Ich kann verstehen, warum Fortune davon immer einen großen Vorrat im Haus hat. Er ist saftig und sehr schokoladig.
Ich befürchte, den werde ich häufiger backen ? ;o)

Aber nicht nur wegen des Rezeptes lohnt sich das Buch. Wer auf Mysteries steht und einen Krimi mit einer guten Portion Humor mag, ist bei Fortune definitiv richtig. Und ich hoffe ja, dass in allen Büchern Rezepte drin sind ^^ Dann habe ich noch mehr zu backen und vielleicht schaffe ich es zu jedem Buch ein Rezept zu posten.

Weiterlesen »
 

26.

Jan 2019

 
Rezept 340

Guten Morgen ihr Süßen.

Jetzt musstet ihr doch wieder 3 Wochen warten, bis es hier etwas Neues zu sehen gibt =o( Nun ja, es gibt dafür leider auch einen schmerzhaften Grund - zumindest für ein nahes Familienmitglied. Meine heißgeliebte Backhilfe - meine Mama - hat sich das Handgelenk gebrochen. Und weil das nicht schon ätzend genug ist, musste es natürlich auch noch die rechte Hand sein, was als Rechtshänder natürlich total doof ist.
In den letzten Wochen und auch in den kommenden, wird es also noch zu Verzögerungen kommen. Wenn sie dann irgendwann wieder die meisten Dinge machen kann, leistet sie mir sicher auch wieder Gesellschaft in der Küche.

Mein Mann und ich haben zudem begonnen die Wohnung mal von Grund auf auszumisten und neu zu sortieren. Das resultiert derzeit also in einem Chaos - ihr kennt das sicherlich. Bevor wir uns heute dem nächsten Raum widmen (die kleinsten machen übrigens am meisten Arbeit *seufz*), wollte ich euch aber endlich mal wieder was zeigen. Da meine Ma sich schlecht selbst alles mögliche kochen kann, versuchen wir immer wieder was zu finden, was gut zu teilen und auch am nächsten Tag aufzuwärmen ist. Natürlich sollte es auch lecker sein und satt machen.
Da ich ja nun noch immer auf Fleisch verzichte und das auch weiterhin so bleiben wird, musste also was Vegetarisches her. In dem Buch 'Vegetarisch! Das Goldene von GU' sind viele tolle Rezepte drin und wir haben uns für eine Quiche entschieden. Ich habe schone ewig keine mehr gegessen und gebacken auch das letzte Mal vor sehr langer Zeit. Also sollte es dieses Gericht werden - und das wurde es auch.

Weiterlesen »
 

05.

Jan 2019

 
Rezept 338

Hallo ihr Süßen.

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und konntet die erste Woche noch gemütlich verbringen. Unsereins hat sich am Mittwoch wieder in die Arbeit gestürzt und freut sich jetzt sehr über das Wochenende ;o) Eigentlich könnte doch jede Woche nur drei Arbeitstage haben, oder? Das würde vollkommen ausreichen.

Nach dem Jahreswechsel sind ja viele der Meinung, sie müssen jetzt zwingend irgendetwas ändern. Sei es mit dem Rauchen aufhören (Immer eine gute Idee!), mehr Sport treiben (Von mir aus auch das.) und weniger Süßes essen (Bitte was???). Damit sich vielleicht doch der ein oder andere hier her verirrt, habe ich mir für den Januar ein paar Rezepte rausgesucht die etwas leichter und unter Umständen auch gesünder sein könnten =o)
Begonnen haben Mama und ich mit diesen Muffins. Ich hatte ja so ein bisschen Sorge, ob das so funktioniert mit dem Dinkelmehl, da es auch dort unterschiedliche Typen gibt und ich zwei verschiedene daheim hatte. Ich habe mich spontan für das 1050 entschieden. Keine Ahnung ob das jetzt richtig war oder nicht, die Muffins haben jedenfalls geklappt.
Das Rezept stammt aus dem Buch 'Modern Baking' von Donna Hay, dass mein Mann mir lieber weise bestellt hatte =o) Darin befinden sich soooooo tolle Sachen, die ich alle ausprobieren mag. Ein paar davon werden sicher auch hier landen. Heute also Muffins - und morgen Sonntag backen wir einen Kuchen aus diesem Buch.

Weiterlesen »
 

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 | Weiter »