Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


26.

Jan 2019

 
Rezept 340

Guten Morgen ihr Süßen.

Jetzt musstet ihr doch wieder 3 Wochen warten, bis es hier etwas Neues zu sehen gibt =o( Nun ja, es gibt dafür leider auch einen schmerzhaften Grund - zumindest für ein nahes Familienmitglied. Meine heißgeliebte Backhilfe - meine Mama - hat sich das Handgelenk gebrochen. Und weil das nicht schon ätzend genug ist, musste es natürlich auch noch die rechte Hand sein, was als Rechtshänder natürlich total doof ist.
In den letzten Wochen und auch in den kommenden, wird es also noch zu Verzögerungen kommen. Wenn sie dann irgendwann wieder die meisten Dinge machen kann, leistet sie mir sicher auch wieder Gesellschaft in der Küche.

Mein Mann und ich haben zudem begonnen die Wohnung mal von Grund auf auszumisten und neu zu sortieren. Das resultiert derzeit also in einem Chaos - ihr kennt das sicherlich. Bevor wir uns heute dem nächsten Raum widmen (die kleinsten machen übrigens am meisten Arbeit *seufz*), wollte ich euch aber endlich mal wieder was zeigen. Da meine Ma sich schlecht selbst alles mögliche kochen kann, versuchen wir immer wieder was zu finden, was gut zu teilen und auch am nächsten Tag aufzuwärmen ist. Natürlich sollte es auch lecker sein und satt machen.
Da ich ja nun noch immer auf Fleisch verzichte und das auch weiterhin so bleiben wird, musste also was Vegetarisches her. In dem Buch 'Vegetarisch! Das Goldene von GU' sind viele tolle Rezepte drin und wir haben uns für eine Quiche entschieden. Ich habe schone ewig keine mehr gegessen und gebacken auch das letzte Mal vor sehr langer Zeit. Also sollte es dieses Gericht werden - und das wurde es auch.

Weiterlesen »
 

05.

Jan 2019

 
Rezept 338

Hallo ihr Süßen.

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen und konntet die erste Woche noch gemütlich verbringen. Unsereins hat sich am Mittwoch wieder in die Arbeit gestürzt und freut sich jetzt sehr über das Wochenende ;o) Eigentlich könnte doch jede Woche nur drei Arbeitstage haben, oder? Das würde vollkommen ausreichen.

Nach dem Jahreswechsel sind ja viele der Meinung, sie müssen jetzt zwingend irgendetwas ändern. Sei es mit dem Rauchen aufhören (Immer eine gute Idee!), mehr Sport treiben (Von mir aus auch das.) und weniger Süßes essen (Bitte was???). Damit sich vielleicht doch der ein oder andere hier her verirrt, habe ich mir für den Januar ein paar Rezepte rausgesucht die etwas leichter und unter Umständen auch gesünder sein könnten =o)
Begonnen haben Mama und ich mit diesen Muffins. Ich hatte ja so ein bisschen Sorge, ob das so funktioniert mit dem Dinkelmehl, da es auch dort unterschiedliche Typen gibt und ich zwei verschiedene daheim hatte. Ich habe mich spontan für das 1050 entschieden. Keine Ahnung ob das jetzt richtig war oder nicht, die Muffins haben jedenfalls geklappt.
Das Rezept stammt aus dem Buch 'Modern Baking' von Donna Hay, dass mein Mann mir lieber weise bestellt hatte =o) Darin befinden sich soooooo tolle Sachen, die ich alle ausprobieren mag. Ein paar davon werden sicher auch hier landen. Heute also Muffins - und morgen Sonntag backen wir einen Kuchen aus diesem Buch.

Weiterlesen »
 

24.

Dez 2018

 
Rezept 337 24. Kalendertürchen

Frohe Weihnachten!

Endlich ist er da, der Tag auf den Millionen von Kindern lauern und den ganzen Tag um das Wohnzimmer herumschleichen =o)
Auch bei uns liegen die Geschenke unterm Baum und die Geier dürfen sich über ihren Feiertagssnack freuen. Damit wir Menschen auch was davon haben, kann heute noch mal so richtig gebacken werden um für die Lieben eine Grundlage zu schaffen ;o)

Diesen verdammt leckeren Kuchen haben meine Ma und ich letztes Jahr zu Weihnachten gebacken, nachdem ich ihn bei 'www.zuckerzimtundliebe.de' entdeckt habe. So schick wie bei Jeanny ist er bei uns nicht geworden, aber geschmacklich ist er vermutlich vergleichbar. Also ab in die Küche und an den Ofen. Dort ist es auch kuschlig warm und man kann nebenbei wunderbar Weihnachtslieder hören.

Dieser Kuchen hat einige Zutaten, kommt aber eigentlich ganz einfach daher. Ihr braucht: eine Gugelhupfform (so 2l-Fassungsvermögen), eine Tasse für die Eier, eine Keramikschüssel für die Mikrowelle, einen Backpinsel, ein Handrührgerät mit Rührbesen, eine große Rührschüssel, einen kleinen und einen normalen Messbecher, eine kleinere Rührschüssel, etwas Besteck und ein Abkühlgitter.

Also los gehts - Backofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen, ein bisschen zusätzliche Butter in der Mikrowelle schmelzen und damit die Form auspinseln. Dann ein wenig Mehl in die Form geben und alles damit auskleiden. Das überschüssige Mehl abklopfen.

Weiterlesen »
 

23.

Dez 2018

 
Rezept 336 23. Kalendertürchen

Guten Morgen ihr Lieben.

Einen wundervollen vierten Advent wünsche ich euch! Habt ihr das vierte Kerzchen angezündet und den Baum geschmückt? Wie ist es mit den Geschenken? Alle verpackt? Oder zählt ihr etwa zu den Menschen, die morgen Vormittag noch mal loshechten um das Geschenk schlechthin zu kaufen?
Wir sind, bis auf das Verpacken, fix und fertig. Heute steht noch ein letztes Mal backen mit Mama an und dann ist auch dieser Abschnitt für dieses Jahr geschafft.

Heute gibt es im Adventskalender ein Rezept zum Trinken =o) Man kann ja nicht nur futtern, da muss auch mal was Flüssiges her. Aus dem Buch Das Weihnachtsdorf gibt es heute einen Apfel-Punsch. In Maierhofen genießt man nämlich das Weihnachtsfest in erster Linie zum leiblichen Wohl.

Das Rezept ist auch wirklich simpel - ihr braucht einen Topf, ein Sieb, einen Sparschäler und eine Zitruspresse. Zum Abmessen wäre ein Messbecher noch grandios.

Braust die Zitrone und die Orange heiß ab und schält mit dem Sparschäler dann die gewünschte Menge Schale ab. Gebt sie in den Topf. Nun die Früchte auspressen und den Saft abmessen und ebenfalls in den Topf geben. Apfelsaft, Nelken und Zimtstange dazu und nun ab auf den Herd. Nun auf niedriger Hitze (nicht kochen) 30 Minuten ziehen lassen.

Nun durch ein Sieb in die Gläser füllen und - Prosit!

Weiterlesen »
 

22.

Dez 2018

 
Rezept 335 22. Kalendertürchen

Hallo meine Lieben.

So langsam komme ich zur Ruhe. Abends leuchtet der Baum und jetzt kann ich mich gemütlich auf Weihnachten vorbereiten.
Der Einkaufen gestern war schon mal grausig, zu viele Menschen und dann auch noch das grandiose Wetter.

Es gibt ja immer Menschen, die können mit Weihnachten nichts anfangen. Also der typische Weihnachtsgrinch. Damit man solche Leute doch überzeugt bekommt, gibt es grandiose Dinge - Kekse zum Beispiel =o) Kekse gehen immer!

Bei Pinterest hatte ich die Idee für Grinch-Cookies entdeckt, aber ich fand die Ausführung etwas anstrengend. Also habe ich mal überlegt wie es auch anders geht. Und da sind mir die (Easter) Chocolate Thumbprints eingefallen. Ein wenig umgedacht, passt das prima =o)

Also fangen wir mal an - ihr braucht ca. die Hälfte des Teiges für etwa 16 Kekse. Je nachdem wie groß ihr die macht, können es auch mehr werden. Bereitet den Teig zu wie in dem Rezept beschrieben und gebt vor dem Mehl die grüne Lebensmittelfarbe in den Teig.
Dann ebenfalls wie im Rezept backen.

Wenn es dazu kommt das Loch für die Füllung zu setzen, nehmt etwas um ein Herz zu formen. Ich habe dafür ein Balltool für Fondant benutzt. Wenn ihr etwas findet, das leicht oval ist, dann geht das auch super.
Nun ein Herz eindrücken und zu Ende backen. Die Kekse dann komplett erkalten lassen.

Je nachdem, was ihr für Lebensmittelfarbe habt, ist nun die Frage ob ihr Schokolade nehmt für die Füllung oder Puderzucker. Da die meisten Lebensmittelfarben sich nicht mit Schokolade mischen lassen, schaut bitte vorher nach was drauf steht.
Dann entweder ein bisschen Schokolade in der Mikrowelle schmelzen und die Lebensmittelfarbe einrühren oder in einer Schale Puderzucker mit Wasser dickcremig anrühren und dann die rote Lebensmittelfarbe einarbeiten.

Weiterlesen »
 

Mehr Rezepte »