Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


Vanillekekse

07.

Okt 2013

Aufwand: mittel
Ergibt: ca. 40 Stück - je nach Größe
Tags: Kekse, Süß, Vanille
 

Zutaten


Zubereitung

Huhu.

Heute gibt es mal wieder Kekse für euch.
Manch einer hat es vielleicht mitbekommen - wir haben Familienzuwachs bekommen ^^ Und weil ich mich darüber sehr gefreut habe, wollte ich den stolzen Eltern etwas Passendes backen. Da sich Torten immer so schlecht verschicken lassen, habe ich mich für Kekse entschieden.
In dem Buch klitzekleine Glücklichmacher (Amazon Partnerlink) von Daniela Klein bin ich fündig geworden und habe einfach mal ihre 'Lieblingskekse' ausprobiert. Nun ja, die Entscheidung war nicht ganz so gut. Der Teig ist sehr weich und lässt sich gerade für dünnere Ausstecher nicht so gut benutzen. Für die Baby-Kekse habe ich sowohl einen Schnuller gekauft als auch einen Ausstecher in Kinderwagenform. Da die Kekse zu einem späteren Zeitpunkt verziert werden sollten, wollte ich nicht zu viele backen und habe dann gleich noch einen Ausstecher eingeweiht, der es in London in meinen Einkaufskorb geschafft hat: einen Tardis-Ausstecher.

Nun wird damit nicht jeder von euch etwas anfangen können, aber ich glaube doch, dass es einige unter euch gibt, die sich gemeinsam mit Dr. Who und seinen jeweiligen Weggefährten auf die Reise durch die Zeit begeben.
Also, angeschnallt - es geht los!

Das Equipment für dieses Rezept ist ziemlich simpel gehalten: Backbleche mit Backpapier ausgelegt, eine große Rührschüssel, ein Tasse fürs Ei, ein Handrührgerät mit Rührbesen, Keksausstecher nach Wahl, einen kleinen Schneebesen, einen Messbecher, div. Besteck und einen Ausrollstab oder ein Nudelholz.

Dann kann es auch schon losgehen. Heizt euren Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vor und bereitete eure Backbleche vor.

Nun geht es an den Teig.
Dafür in einer großen Rührschüssel die Butter mit dem Puderzucker cremig rühren. Das Ei in die Tasse schlagen und das Vanille-Extrakt dazugeben. Nun beides mit einem kleinen Schneebesen verquirlen. Dann zur Buttermischung geben und gut unterrühren.

Rezept 63 Teil IRezept 63 Teil IIRezept 63 Teil IIIRezept 63 Teil IVRezept 63 Teil V

Im Messbecher die trockenen Zutaten vermengen - Mehl, Backpulver, Salz - und nach und nach zur Buttermischung geben. Mit den Händen den Teig zu einer Kugel formen und 2 Minuten ruhen lassen.

Der Teig ist sehr weich. Man könnte ihn nun wahrscheinlich in den Kühlschrank stellen um ihn etwas fester werden zu lassen, aber eigentlich war das tolle an diesem Teig, dass man ihn sofort verarbeiten kann.
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche nun den Teig 5mm dick ausrollen und nach Belieben Formen ausstechen. Vorsichtig die Teiglinge aufs Backblech setzen. Da die Kekse nicht doll aufgehen, braucht ihr nicht so viel Platz dazwischen lassen.
Für 8 Minuten in den Ofen damit und warten.

Danach aus dem Ofen holen, kurz abkühlen lassen auf dem Blech und dann vorsichtig auf das Abkühlgitter transportieren. Komplett erkalten lassen.

Ihr könnt die Kekse jetzt pur essen oder nach Wunsch verzieren. Sie sind wirklich lecker, aber die Verarbeitung hat mich doch teilweise etwas fluchen lassen.
Ich habe die Kekse mit Fondant in unterschiedlichen Farben und dickflüssiger Zuckerglasur verziert.

Rezept 63 Resultat

Nun wünsche ich euch viel Freude beim Backen und Verzieren =)

Süße Grüße,
eure Backfee Nef =)

Ähnliche Rezepte

Kommentare

Noch kein Kommentar auf der Seite.

Kommentar schreiben






Kommentare abonnieren