Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


Fortunes 'Schokoladenkuchen für alle Fälle'

18.

Feb 2019

Aufwand: gering
Ergibt: 1 Kastenkuchen
Tags: Kuchen, Romanrezept, Schokoladig
 

Hallo ihr Süßen.

Da bin ich wieder. Wie geht es euch? Habt ihr das sonnige Wetter am Wochenende genutzt und den Backofen kalt gelassen? Ich schon ^^ Wir sind tatsächlich mal wieder raus gegangen, weshalb ich es leider nicht zu heute früh schon mit dem neuen Rezept geschafft habe.
Dafür dann jetzt.

Wie euch bestimmt schon aufgefallen ist, liebe ich Schokolade! Und Bücher. Und was gibt es besseres als ein Schokoladenkuchen-Rezept aus einem Buch? Richtig, beinahe nichts =o)
Das heutige Rezept stammt aus dem Buch Weg vom Schuss von Jana DeLeon, das ich dieses Jahr gelesen habe. Darin kauft die Agentin Fortune einen sauleckeren Schokoladenkuchen um auf ihrer 'neuen' Mission nicht zu verhungern. Mit kochen und backen hat es die liebe Fortune nämlich nicht so. Der Kuchen wird bei ihr zum Dauerbrenner und am Ende des Buches befindet sich das Rezept. Den musste ich ausprobieren und was soll ich sagen? Ich kann verstehen, warum Fortune davon immer einen großen Vorrat im Haus hat. Er ist saftig und sehr schokoladig.
Ich befürchte, den werde ich häufiger backen ? ;o)

Aber nicht nur wegen des Rezeptes lohnt sich das Buch. Wer auf Mysteries steht und einen Krimi mit einer guten Portion Humor mag, ist bei Fortune definitiv richtig. Und ich hoffe ja, dass in allen Büchern Rezepte drin sind ^^ Dann habe ich noch mehr zu backen und vielleicht schaffe ich es zu jedem Buch ein Rezept zu posten.

Nun wollt ihr bestimmt wissen wie ihr in den Genuss des Kuchens kommt - na dann wollen wir mal beginnen.

Zutaten Schokoladenkuchen


Zubereitung Schokoladenkuchen

Ihr braucht für die Zubereitung folgende Dinge:

  • ein Handrührgerät mit Rührbesen
  • zwei Schüsseln
  • eine Kastenform
  • ein Sieb
  • einen Backpinsel
  • eine Tasse für die Eier
  • einen Teigtester / Schaschlikspieß
  • ein Ofengitter / Rost
  • ein Abkühlgitter
  • diverses Besteck

Also gar nicht so viel, findet ihr nicht? Und wenn ihr dann alles beisammen habt, könnt ihr euch schon auf die Zubereitung stürzen.

  1. Zunächst bereiten wir die Hilfsmittel vor: Schiebt ein Ofengitter in die 'mittlere' Backschiene, pinselt eure Form gut mit Butter aus, bestäubt sie mit Mehl und heizt den Ofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vor.
  2. Schlagt die Butter zusammen mit dem Zucker in einer Rührschüssel schön cremig auf.
  3. Rührt die Eier einzeln in die Mischung ein bis sich alles verbunden hat. Wenn der Teig jetzt krisselig ausschaut, nicht wundern, das ist normal. Das ändert sich gleich.
  4. Siebt in die zweite Rührschüssel nun Mehl, Kakao und Backpulver zusammen und vermengt es.
  5. Stellt euch die Milch neben die Rührschüssel und gebt erst die Hälfte der Mehlmischung zur Zuckermischung dazu und rührt es unter.
    Gebt nun einen Esslöffel (also 15ml) Milch dazu und rührt es ebenfalls unter. Dann noch einmal das restliche Mehl unterrühren, bevor ihr mit der zweiten Hälfte der Milch abschließt.
  6. Euer Teig ist nun fertig und darf vorsichtig in die Form gegeben werden.
    Auf in den Ofen mit eurem Kuchen und nun für 50 - 60 Minuten backen. Bei mir hat er etwas mehr Zeit gebraucht, das kommt halt auch immer auf den Ofen an. Aber ihr packt das schon.
  7. Wenn die Zeit ran ist, eine Stäbchenprobe machen. Fällt diese positiv aus, dann darf der Kuchen aus dem Ofen und sich erst einmal ein paar Minuten entspannen.
    Erst danach aus der Form lösen und auf einem Abkühlgitter komplett erkalten lassen.

Fertig ist euer Kuchen und ich glaube, er wird nicht sehr alt werden ;o)

Bis zum nächsten Rezept müsst ihr wieder ein wenig warten, aber ich habe noch ein paar schöne da. Drückt mir die Daumen, dass alles klappt in der nächsten Zeit.

Rezept 343

Ich wünsche euch nun eine wundervolle Woche.

Bleibt süß und fluffig,
eure Backfee Nef =o)

Ähnliche Rezepte

Kommentare

Noch kein Kommentar auf der Seite.

Kommentar schreiben






Kommentare abonnieren