Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


11. Kalendertürchen: Schokoladentafeln

11.

Dez 2018

Aufwand: gering
Ergibt: 2 Tafeln zu ca. 100g
Tags: Schokoladig, Weihnachten
 

Zutaten


Zubereitung

Guten Morgen!

Hinter dem heutigen Kalendertürchen befindet sich etwas, das ihr auch in einem normalen Adventskalender finden könntet - Schokolade =o)

Ja, ich gebe es zu - ich liebe Schokolade. So ganz ohne kann ich also nicht. Aber verschenken macht auch Spaß. Es ist nur immer langweilig, die normalen Tafeln zu verschenken und oftmals hätte man gern etwas spezielles und sucht sich danach dumm und dusselig. Dafür sind diese Silikonförmchen prima geeignet. Ich wollte schon lange Schokoladentafeln herstellen und nun hatte ich die Chance.

Gekauft haben wie sie beim großen A, aber in einem gut sortierten Kaufhaus könntet ihr sie auch finden. Oder in einem Backzubehörladen eures Vertrauens =o)

Das heutige Rezept ist total variabel! Also lasst eurer Fantasie freien Lauf.

Ihr braucht auf alle Fälle einen Topf, einen Schmelztopf (oder einen kleineren Topf), einen Silikonspatel und ein Thermometer.
Je nachdem was ihr dazu geben wollt noch Messer, Brett und eine Schüssel.

Wir haben schon einmal eine Schokoladentafel mit Vollmilchschokolade gemacht, allerdings war die so klebrig, dass sie sich nicht aus der Form lösen ließ. Also haben wir beschlossen, wir mischen Zartbitter unter. Das klappte viiiiel besser.

Beginnen wir also nun. Legt euch die Formen hin, überlegt, was ihr einmischen wollt und legt es beiseite. Hackt die Sachen klein, wenn es nötig ist und überlegt euch wie viel ihr dazu geben wollt. Es darf nicht überladen werden.

Messt die Schokolade ab und gebt die Vollmilchschokolade in den Schmelztopf. Füllt in den größeren Topf etwas Wasser und dann ab auf den Herd.
Nun vorsichtig die Schokolade schmelzen. Immer wieder mit dem Thermometer kontrollieren, die Temperatur sollte nicht über 45°C steigen.

Wenn die Temperatur nah dran ist und alle Stücke geschmolzen sind, gebt die abgemessene Zartbitterschokolade dazu und lasst diese in der warmen Schokolade schmelzen. Nehmt den Topf vom Herd, die Temperatur muss jetzt runter gehen und soll nicht weiter steigen.
Nun rührt ihr so lange, bis sich die Zartbitterschokolade aufgelöst hat.

Messt die weiße Schokolade in der Schale ab und schmelzt sie vorsichtig in der Mikrowelle. Nur bis sie knapp geschmolzen ist.
Gebt dann zunächst die gemischte Schokolade in die Formen und verteilt sie gleichmäßig. Danach nach Wunsch die weiße Schokolade drüber verteilen und etwas durchswirlen.
Verteilt jetzt eure Früchte, Nüsse, etc. auf die Tafeln. Jetzt wird es spannend: nehmt die Form an den Seiten etwas hoch und schlagt sie auf die Arbeitsfläche. So steigen kleine Bläschen in der Schokolade auf und zerplatzen. Das macht die Struktur gleichmäßiger. Lasst nun sie bei Zimmertemperatur trocknen. Das dauert ein paar Stunden. Wenn ihr sie aber in den Kühlschrank legt, könnte sie einen Grauschleier bekommen und sehr schnell schmelzen bei Berührung, wenn ihr sie auf Zimmertemperatur bringen wollt oder verpackt.

Wenn die Zeit rum ist, löst ganz vorsichtig die Form an den Seiten von der Schokolade. Wenn das ohne Probleme klappt, zieht sie vorsichtig von der ganzen Tafel. Tada - fertig =o)

Rezept 324 11. Kalendertürchen

Diese Tafeln sind an sich einfach gemacht und können, schön verpackt, auch prima verschenkt werden. Zumal man sich hier so richtig austoben kann ^^ Die Formen werden jetzt sicherlich häufiger benutzt. Nur bei den helleren Schokoladen, müssen wir noch herausfinden, wie sie gut fest wird.

Habt einen schokoladigen Tag =o)
eure Backfee Nef

Ähnliche Rezepte