Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


3. Kalendertürchen: Keks-Tannenbäume

03.

Dez 2018

Aufwand: gering
Ergibt: 3 - 4 Tannenbäume
Tags: Kekse, Weihnachten
 

Zutaten


Zubereitung

Hallo ihr Süßen.

Heute gibt es was für die Keksliebhaber unter euch =o) Ihr könnt diese Idee mit so ziemlich jedem Keks-/Plätzchenrezept machen, das etwas stabiler ist.
Wir haben das Eulenkekse genommen, weil man damit sehr stabil bauen kann. Meine Ma und ich haben aus dem Teig noch andere Sachen gebacken, die ich euch in den nächsten Tagen auch noch zeigen werde, also sollten von der Menge her gute 4 Bäume rauskommen.

Ihr braucht für dieses Rezept gar nicht viel. Einfach einen Teig der euch zusagt, einige unterschiedlich große Sternausstecher und dann Deko nach Wahl. Ich habe zwei verschiedene Bäume dekoriert, das hier ist der hübschere ;o) Der erste hatte nur eine weiße Puderzuckerglasur. Ihr könnt euch da also einfach austoben.

Ich habe mir die Kekse der Reihe nach erst einmal aufeinander gestapelt um zu sehen, wie weit die Glasur aufgetragen werden muss. Dann habe ich die Glasur erst in weiß angerührt, mit Spritzbeutel und Tülle am Rand aufgetragen und danach grüne Lebensmittelfarbe eingerührt und die Ecken ausgefüllt. Ein paar Perlen drauf, fertig.

Am Besten lasst ihr die einzelnen Stücke trocknen, bevor ihr sie dann mit weiterer Glasur aufeinander klebt. Dann könnt ihr nämlich schauen, wie sie besonders gut passen =o)

Dann einfach aufeinander kleben und fertig. Ihr müsst sie nicht so hoch bauen wie ich, aber ich hatte so ein passendes Set an Ausstechern dafür und die mussten ja auch mal ausprobiert werden.

Rezept 316 3. Kalendertürchen

Die Kekstannenbäume lassen sich übrigens bescheiden essen - aber sie sehen super auf dem Tisch aus ;o) Und schmecken tuen sie auch wunderbar. Aber das wisst ihr ja vorher, wenn ihr einen bekannten Teig benutzt ^^

Habt einen stressfreien Tag!

Eure Backfee nef =o)

Ähnliche Rezepte

Kommentare

Noch kein Kommentar auf der Seite.

Kommentar schreiben






Kommentare abonnieren