Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


Jumbo Cookies

01.

Mai 2018

Aufwand: gering
Ergibt: 6 Cookies
Tags: Kekse, Schokoladig
 

Hallo ihr Süßen.

Ich habe mal wieder ein Rezept für euch. Also eigentlich habe ich ganz viele Rezepte noch, aber im Moment finde ich nicht die Ruhe euch dazu ein paar Sachen zu schreiben. Deshalb liegen sie noch artig auf meinem Schreibtisch und verstauben ;o)

Heute gibt es aber ein Rezept für total leckere Kekse. Die haben meine Ma und ich nun schon mindestens vier Mal gebacken. Aber nur ein Mal in der größe ;o) Die sind halt doch ziemlich riesig.
Man kann sie aber auch in normaler Größe backen und dann einfach verputzen. Aber wir wollten halt auch mal riesige Cookies haben. Davon isst man übrigens nicht mal einen auf einmal ;o)

Auch heute - am Feiertag - haben Mama und ich wieder gebacken. Leider ist es nicht so recht gelungen, weil wir irgendwie das Backpulver vergessen haben *pfeif* Nun haben wir einen sehr kompakten Papageienkuchen ;o) Aber er schmeckt trotzdem lecker.
Beim nächsten Mal vergessen wir es sicherlich nicht.

Aber zurück zu diesen Cookies. Ich habe das Bild davon bei pinterest gefunden und bin auf die Seite center cut cook gehüpft. Dort gibt es die leicht verständliche Anleitung für die Cookies und wir haben uns fix daran gemacht.

Und damit ihr die jetzt auch backen könnt, hab ich das Rezept hier mal fix für euch aufgepinselt.

Zutaten Cookies


Zubereitung Cookies

Wir brauchen für die Herstellung: zwei Backbleche, Backpapier, zwei Rührschüssel, ein Rührgerät mit Rührbesen, eine Tasse für das Ei, etwas Besteck und Abkühlgitter.

Legt eure beiden Backbleche mit Backpapier aus und heizt den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vor. Danach geht es ans Rezept.

Mischt nun in einer der beiden Rührschüssel (der kleineren zum Beispiel) Mehl, Maisstärke, Natron und Salz. Stellt die Schüssel beiseite.

In der zweiten Rührschüssel dürft ihr nun länger arbeiten. Gebt die Butter zusammen mit beiden Zuckersorten in die Schüssel und rührt es mit dem Rührgerät gut durch. Es sollte sich alles verbunden haben.
Rührt im Anschluss das Ei und das Vanille-Extrakt ein.

Rezept 311 Teil IRezept 311 Teil IIRezept 311 Teil III

Nun könnte es staubig werden. Mixt das Mehlgemisch in die Buttermischung bis sich alles verbunden hat. Wenn der Teig jetzt zu bröselig ist um ihn wirklich zu rühren, knetet ihn einfach mit den Händen durch.

Nun fehlt noch das tollste - die Schokolade =o) Ich benutze ja immer Chocolate Chips. Wenn ihr die nicht habt, müsstet ihr die Schokolade noch klein hacken.
Danach dann in den Teig mischen bis die Schokoladenstücke gut verteilt sind.

Rezept 311 Teil IVRezept 311 Teil V

Teilt den Teig nun in 6 gleichgroße Portionen. Angeblich sind das immer 1/2 Cup. Da aber nicht jeder diese kleinen Helferlein daheim hat, kann man auch einfach den Teig direkt aufteilen.
Formt den Teig nun zu Kugeln und legt sie auf das Backblech. Immer nur 3 pro Blech und etwas versetzt. Drückt die Teigkugeln nun ein wenig platt.
Jetzt ab damit (immer nur ein Blech) in den Ofen für 17 - 20 Minuten. Da müsst ihr einfach mal schauen wie die Cookies aussehen. Sie sind noch ziemlich weich, lasst sie deshalb auf dem Blech eine Weile auskühlen.

Tjoah, dann sind die Cookies auch schon fertig. Schmecken warm schon seeeehr lecker!

Wir haben die Cookies das erste Mal mit Vollmilchschokolade gebacken, aber mit Bitterschokolade sind sie noch viel leckerer! Dann sind sie nicht so süß. Wer es besonders süß mag, nimmt einfach weiße Schokolade - oder mischt wild durch.

Rezept 311 Resultat

Damit verabschiede ich mich für den heutigen Abend und wünsche euch eine stressfreie Woche. Vielleicht könnt ihr sie euch ja mit ein paar Cookies versüßen ;o)

Gemütliche Grüße,
eure Backfee Nef =o)

Ähnliche Rezepte