Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


Rezepte

156 - 160 von 309 Rezepte auf der Seite.

11.

Sep 2014

 
Rezept 153 Resultat

Guten Morgen meine Lieben.

Die Woche neigt sich dem Ende - endlich! Ich bin so urlaubsreif! Aber eine Woche muss ich noch durchhalten. Um die Zeit nett zu gestalten bis dato stehe ich in der Küche und versuche mal wieder etwas Neues.

Vor langer Zeit habe ich ja mal Chocolate Pistachio Biscotti ausprobiert und die waren ja doch ziemlich hart. Nun wollte ich genau diesen Effekt wieder erzielen und habe in 1001 Kekse und andere süsse Verführungen geblättert. Ich wusste, darin befinden sich Biscotti-Rezepte und eins davon wollte ich ausprobieren.
Es gibt ein Rezept mit Mandeln und kandierten Kirschen. Da ich kandierte Kirschen wirklich eklig finde, habe ich ein wenig umdisponiert und habe die Mandeln durch Haselnüsse und die Kirschen durch getrocknete Beeren ersetzt. Es gibt so schöne Beeren-Mischungen, die sich prima dafür eignen.
Das Ergebnis kann sich eigentlich sehen lassen. Die Biscotti sind wohl sehr lecker - nur leider nicht hart. Im Gegenteil, sie sind ziemlich weich. Falls ihr also etwas für die Dritten braucht, dann seid ihr bei diesem Rezept richtig ^^
Da der Geschmack sowohl die Verwandtschaft als auch die Bekanntschaft begeistert hat, kann ich euch das Rezept aber ohne schlechtes Gewissen vorstellen.

Ihr braucht dafür eine große Rührschüssel, ein Handrührgerät mit Rührbesen, ein Backblech mit Backpapier, eine Tasse für das Ei, ein Sieb, ein Abkühlgitter, ein Brett, ein Brotmesser und div. Besteck.

Weiterlesen »
 

08.

Sep 2014

 
Rezept 152 Resultat

Einen wundervollen guten Morgen ihr Süßen.

Eine neue Woche startet und ein sonniges Wochenende liegt hinter uns. Ich hoffe ihr habt es genossen und seid noch einmal draußen gewesen.
In der kommenden Woche steht mir ein Zahnarztbesuch bevor - ürgs. Aber auch das muss sein. Um wenigstens euch die Woche zu versüßen, habe ich ein Rezept mit leckerer Käsecreme und süßen Pflaumen für euch.

Ja, ich hatte gesagt, ich würde nie wieder ein Rezept aus der Sweet Dreams ausprobieren, aber ich hatte dann doch mal Lust etwas mit Pflaumen zu backen. Nein, keine Zwetschgen - richtige Pflaumen. Die schmecken viiiiel besser, entkernen sich allerdings bescheiden ^^
Wie ich das herausgefunden habe, teile ich euch ein anderes Mal mit.

Jedenfalls gab es da in einer alten Zeitung dieses Rezept und es klang erst einmal alles logisch. Also habe ich es ausprobiert. Ich hatte eine Form mit 20cm Durchmesser - nehmt bloß eine größere. Ich denke 23 cm könnten ausreichen, wenn die Form sehr tief ist. Ansonsten versucht 26 cm. Der Teig geht stark auf und auch die Käsecreme will hoch hinaus.

Den Kuchen habe ich für den lieben Chef meines Männchens gebacken, weil der nun wieder aus seinem wohlverdienten Urlaub gelandet ist und zwei Wochen zuvor Geburtstag hatte. Ich würde das nächste Mal zwei Dinge anders machen - das eine ist die größere Form und das andere die Fruchtgröße - ansonsten war der Kuchen wirklich gut und ich habe nix zu meckern. Erstaunlich ^^

Weiterlesen »
 

05.

Sep 2014

 
Rezept 151 Resultat

Einen wunderschönen Freitagmorgen ihr Lieben.

Nachdem ihr nun gestern auf das Rezept verzichten musstet, habe ich heute wieder ein paar leckere und auch recht hübsche Cupcakes für euch =o)

Beim Stöbern auf Pinterest bin ich auf diese wirklich hübschen Cupcakes gestoßen. Das Rezept dazu findet ihr auf I am Baker. Dort gibt es wirklich viele schicke Rezepte, schaut euch mal um.

Das ich diese Cupcakes gebacken habe liegt schon eine Weile zurück. Ich weiß gar nicht mehr warum genau, aber ich wollte wohl mal wieder backen. Es war ja so warm und ich glaube ich habe einfach einen Tag ausgenutzt, an dem es nicht so heiß war. Versorgt wurden damit die üblichen Verdächtigen und es hat allen gemundet =o)

Ich kann euch heute also keine kleine Geschichte zu diesen Cupcakes bieten, also fange ich einfach mit dem Rezept an.

Für die Zubereitung des Teiges braucht ihr zwei Muffinbleche mit Papierförmchen ausgekleidet, eine Küchenmaschine mit Flachrührer oder eine große Rührschüssel und ein Handrührgerät mit Rührbesen, einen Messbecher, eine feine Reibe, eine Zitruspresse, eine Tasse für die Eier, einen Silikonspatel, ein Muffinmaß fürs Portionieren (oder Esslöffel), ein Abkühlgitter, einen Backpinsel und div. Besteck.

Heizt zunächst den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vor und schiebt ein Rost in die Mittelschiene des Ofens.

Weiterlesen »
 

01.

Sep 2014

 
Rezept 150 Resultat

Guten Morgen ihr Lieben.

Dies ist das 150ste Rezept auf meinem Blog =o) Ich freu mich! Und heute gibt es sogar mal was herzhaftes - nämlich unser 'Mittag' von gestern.

Ich hatte mir am Freitag in einer Kaufhalle das kleine Heftchen 'Pizza, Quiche & Flammkuchen' von meine Familie & ich gekauft. Das sah so ansprechend aus und da ich mich ja ein wenig an Hefeteig versuchen will, passte es prima in den Einkaufskorb ^^
Daheim habe ich es meinem Männchen präsentiert und er durfte sich etwas für das Wochenende aussuchen.
Geplant war die Quiche für Samstag, aber da waren wir dann doch länger unterwegs (obwohl wir kaum was gemacht haben) und haben uns für einen Besuch im 'HardRock Café' entschieden. Da wollten wir ja auch schon lange mal rein, aber die Schlange war immer so abschreckend. Nun wissen wir, die Leute stehen nicht wegen dem Restaurant an - nein, weit gefehlt - die wollen alle nur in den Shop. Da waren wir auch ganz kurz drin, aber da wir in Vegas bereits vor Jahren shoppen waren und der dort viel größer ist, hat es uns schnell wieder hinausgetrieben.
So standen wir gute 15-20 Minuten draußen und haben darauf gewartet, dass ein Tisch frei wird.
Die Karte hat uns dann erst einmal überfordert. Es stehen zwar nicht viele Gerichte auf der Karte drauf, aber die paar die dann doch zu finden sind, klingen einfach alle gut. Nach langem grübeln hatten wir uns entschieden und wurden auch nicht enttäuscht. Es war wirklich lecker und so magenfüllend, dass wir die Quiche dann einfach mal auf Sonntag verschoben haben.

Weiterlesen »
 

28.

Aug 2014

 
Rezept 149 Resultat

Guten Morgen ihr Süßschnäbel.

Wer kennt Sie nicht, diese kleinen dunklen Schokoladenkekse mit ihrem süßen cremigen Kern? Dann lernt ihr sie jetzt kennen ^^

Ich weiß nicht mehr wann ich das erste Mal Oreo-Kekse gefuttert habe - ist aber schon ein Weilchen her. Ich glaube so 3 oder 4 Jahre. Da hat eine Kollegin so von geschwärmt und ich musste unbedingt probieren. Gesagt - getan - dabei geblieben ^^
In den USA sind diese Cookies ja überall zu finden - besonders lecker übrigens im Milchshake *mjam* - und auch in unglaublich vielen Variationen. Leider haben es die mit Minzfüllung nicht in unsere Regale geschafft. Die würde ich zu gerne mal testen.

Viele Hobbybäcker und natürlich auch professionelle Bäcker benutzen diese Cookies um Eis damit zu veredeln, sie im Cheesecake zu verstecken oder aber auch ein Crumble daraus zu machen.
Auf der Seite baker by nature habe ich dieses Rezept für Oreo-Cheesecake-Cookies gefunden. Das Schöne daran - so ganz ohne Eier. Perfekt. Also auch mal ein Teig den ich vor dem Backen probiere ^^
Die Zubereitung ist nicht sehr schwierig - wenn man das richtige Gerät dafür hat. Natürlich hat mein Eisportionierer spontan beschlossen in seine Einzelteile zu zerspringen. Mal was ganz neues für ihn *rolleyes*
Das macht er bei jedem dritten Teig - ich brauche wirklich dringend einen stabilen. Und noch habe ich keinen Tipp von euch bekommen =o(
Nun ja, ich habe es irgendwie portioniert bekommen und auch gebacken ^^

Weiterlesen »
 

« Zurück | Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 | Weiter »