Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


Apfel-Cranberry-Konfitüre

06.

Dez 2013

Aufwand: gering
Ergibt: 6 Gläser a 230 ml
Tags: Äpfel, Cranberries, Fruchtig, Frühstück, Konfitüre
 

Zutaten


Zubereitung

Hallo liebe Schleckermäuler.

Vor zwei Wochen waren wir auf dem Weihnachtstreffen des deutschsprachigen Terry Pratchett Fanclubs.
Da einige der Mitglieder immer wieder sabbernd vor meinen Bildern sitzen, wollte ich die Chance nutzen, ihnen etwas zum Probieren mitzubringen. Da sich bei den Temperaturen und der langen Fahr nicht viel gut transportieren lässt, habe ich unter anderem ein Glas dieser wirklich leckeren Konfitüre mitgebracht. Wenn ich es noch richtig im Gedächtnis habe, wurde sie für 'gut' befunden ^^

Das Rezept habe ich von einer Kollegin. Sie hatte sich eine Adventszeitung gekauft - leider weiß ich nicht mehr welche das genau war - und darin befinden sich einige interessante Rezepte. Ich habe mir diese also abgelichtet und gleich mal eins ausprobiert.
Für dieses Rezept kann man sowohl gefrorene als auch frische Cranberries benutzen. Gefrorene Cranberries müssten natürlich erst einmal aufgetaut werden. Fangt dabei den Saft auf und gebt ihn nachher mit in den Topf.
Zurzeit gibt es ja aber noch genug frische Cranberries, da bietet es sich also an diese zu kaufen. Sie geben beim Kochen auch ein tolles Geräusch von sich ;)

Starten wir also mit dem Rezept. Ihr benötigt dafür einen großen weiten Topf, eine Küchenwaage, einen Messbecher, einen Trichter, ausreichend heiß ausgespülte Marmeladengläser (oder was auch immer ihr da habt), ein Handtuch, einen leeren Teefilter, ein Stück Zwirn, etwas zum Umrühren, einen Durchschlag, ein Brett und ein Küchenmesser.

Rezept 80 Teil I KonfitüreRezept 80 Teil II KonfitüreRezept 80 Teil III Konfitüre

Wascht zu erst die Cranberries gut ab. Lasst sie im Durchschlag abtropfen und gebt sie dann in den Topf. An besten stellt ihr den Topf auf die Küchenwaage und gebt dann die Beeren rein.
Wascht danach die Äpfel ab, schält und entkernt sie und schneidet sie dann in kleine Stücke. Gebt sie zu den Cranberries in den Topf.
Schaut nun nach wie viel Obst sich in eurem Topf befindet und gebt die gleiche Menge an Gelierzucker 1:1 hinzu. Rührt den Zucker und den Zitronensaft gut unter und lasst das Gemisch eine Stunde ruhen.

Gebt die Zimtstange und die Nelken in den Teefilter und verschließt ihn mit dem Zwirn. Gebt die Gewürze und das Vanille-Extrakt zum Obstgemisch. Rührt nun den Apfelsaft ein und bringt alles zum Kochen.
Lasst es nun 4 Minuten köcheln und rührt dabei immer wieder um.

Spült in der Zwischenzeit die Gläser heiß aus und stellt sie auf ein Küchenhandtuch. Wenn die Konfitüre lange genug gekocht hat, setzt ihr den Trichter auf das erste Glas und füllt es bis knapp unter den Rand. Dreht dann schnell den Deckel fest auf und dreht das Glas auf den Kopf. Lasst es so für 5 Minuten stehen, bevor ihr es wieder richtig herum hinstellt.

Verfahrt so mit der restlichen Konfitüre und lasst die Gläser dann komplett erkalten. Schon ist die Konfitüre fertig und kann verschenkt oder selbst gegessen werden =)

Rezept 80 Resultat

Ich hatte erst die Befürchtung, dass sie vielleicht zu sauer ist, aber das ist sie definitiv nicht. Dieser fruchtige Brotaufstrich ist einfach herzustellen und super zum Verschenken.

Viel Spaß beim Nachkochen und probieren.

Klebrige Grüße,
eure Backfee Nef =)

Ähnliche Rezepte