Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


Earl Grey-Cupcakes

24.

Mai 2013

Aufwand: gering
Ergibt: 12 Cupcakes
Tags: Cupcakes
 

Zutaten


Zubereitung

Hallo ihr Süßen,

heute gibt es mal ein Gebäck bei dem der Tee gleich drin ist ;)
Es gibt seit einiger Zeit eine Zeitung die Rezepte zu unterschiedlichen Themen zusammenfasst. Eine Ausgabe davon hat nur Cupcake-Rezepte und in der fand ich das Rezept für diese Cupcakes. Ich hatte erst überlegt sie als Muttertagsbäckerei zu reichen, aber meine Ma hat es nicht so mit Schwarztee, also blieben sie in den eigenen vier Wänden.

Dann will ich euch mal das Rezept verraten. Aber vorher natürlich eine kleine Auflistung der benötigten Küchenutensilien: ein kleiner Milchtopf (oder eine Tasse für die Mikrowelle), Frischhaltefolie, zwei Messbecher, eine große Rührschüssel, ein Handrührgerät mit Rührwedeln, eine Muffinbackform mit Förmchen, ein Abkühlgitter, ein Spatel oder Spritzbeutel mit Tülle und div. Besteck.
Also eigentlich gar nicht mal soviel.

Dann geht es auch schon los.
Die Milch in den Topf geben und stark erhitzen - sie sollte kurz vor dem Siedepunkt stehen. Dann den Topf vom Herd nehmen und die Teebeutel hineingeben. Am Besten drückt ihr sie mit einem Löffel soweit runter, dass sie gut mit Milch bedeckt sind. Danach die Frischhaltefolie drauf und gute 30 Minuten ziehen lassen.
Wenn die Zeit rum ist, nehmt ihr die Teebeutel aus der Milch und drückt sie aus. Die Beutel könnt ihr nun wegwerfen, die brauchen wir nicht mehr.

Jetzt könnt ihr den Backofen auf 160°C Umluft (180°C Ober- und Unterhitze) vorheizen und die Muffinform mit Papierförmchen auskleiden. Die müssen jetzt aber erst mal warten - der Teig wartet =)

Rezept 31 Teil IRezept 31 Teil IIRezept 31 Teil III

In die große Rührschüssel kommen nun Butter und Zucker. Mit dem Handrührgerät schön hellschaumig aufschlagen. Das kann schon an die fünf Minuten dauern - also bleibt am Ball Leutz ;)
Jetzt die Eier einzeln unterrühren. Im Messbecher nun das Mehl mit dem Backpulver vermengen und bereitstellen. Am besten stellt ihr euch das Mehlgemisch und die Milch mit dem Tee neben die Rührschüssel, denn nun kommt erst ein Drittel des Mehlgemisches in den Teig und wird gut untergerührt. Nun das gleiche mit einem Drittel der Milch. Diese Schritte noch zwei Mal wiederholen, dann ist der Teig fertig und kann in die Förmchen gefüllt werden =)

Die Förmchen immer zu ca. 2/3 bis 3/4 füllen und dann ab damit in den Ofen. Auf der mittleren Schiene werden sie gleichmäßiger braun.
Die Küchlein brauchen jetzt ungefähr 25 Minuten - je nach Ofen. Nach der Hälfte der Zeit empfiehlt es sich das Blech zu drehen. Ihr wisst ja - hinten wird es immer schneller braun.

Wenn die Cupcakes fertig sind, raus aus dem Ofen und abkühlen lassen. Erst noch ein paar Minuten in der Form und dann auf ein Abkühlgitter transportieren.
Wenn die Küchlein komplett ausgekühlt sind, könnt ihr die Sahne schlagen. Dafür einen hohen schmalen Behälter nehmen - ich nehme immer einen Messbecher - und die Sahne direkt aus dem Kühlschrank hineingeben. Nun mit sauberen Rührwedeln die Sahne steif schlagen. Überschlagt sie nicht - sonst wird es Butter. Und die Cupcakes heute sind nur mit Sahnefrosting - nicht mit Buttercreme ;)
Dann nach Wunsch auf die Cupcakes auftragen. Entweder mit einem Spatel oder einfach in einen Spritzbeutel mit Tülle füllen und auf die Küchlein geben.

Rezept 31 Resultat

Und schon sind sie fertig =) Die Deko habe ich aus Fondant gemacht, aber das ist natürlich jedem selbst überlassen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und Vernaschen ^^

Sahnige Grüße,
eure Backfee Nef =)

Ähnliche Rezepte