Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


Dulce de leche - Eis

15.

Jun 2017

Aufwand: mittel
Ergibt: 1,2l
Tags: Cremig, Eiscreme, Karamell
 

Hallo meine Lieben.

Während das Männchen irgendwelche Serien schaut und die Geier auf unseren Bilderrahmen spazieren gehen, hole ich mal das versprochene Eis-Rezept raus =o)

Eisrezepte kommen ja gerade im Sommer ziemlich gut an und dieses hier hat so wenig Zutaten, von denen man immerhin 3 sehr wahrscheinlich daheim hat.
Die vierte ist entweder aufwendig herzustellen oder teuer zu kaufen. Da das Eis es aber einfach Wert ist, könnte ihr euch aussuchen, welches das kleinere Übel ist ;o)

Ausprobiert haben wir das Rezept irgendwann im letzten Jahr. Ich kann gar nicht mehr so genau sagen wann das war *grübels* Aber es wahr definitiv in der zweiten Jahreshälfte.
Das war bisher auch das letzte Eis, das wir ausprobiert haben. Das sollten wir mal wieder ändern. Es soll ja jetzt wieder abwechselnd heiß und normal werden, da würde sich ein Eis eher anbieten, als ein Kuchen oder Brot, das für 1 Stunde in den Ofen muss.

Habt ihr Lieblingseissorten? Und habt ihr schon Eis selbst hergestellt? Unsere Eismaschine staubt im Moment in der Kammer ein und ich denke, wir werden als nächstes Mal etwas fruchtiges Eis ausprobieren. Da gibt es ja viele Möglichkeiten ... und Erdbeeren haben ja gerade Hochsaison. Ich glaube da hätte ich Bock drauf ;o)

Am Wochenende waren wir ja auf dem Naschmarkt und haben viele verschiedene Eismacher gesehen und ein paar auch ausprobiert. Da waren so spannende Sorten dabei *schüttels* Die versuchen wir nicht alle ;o)
Vielleicht probieren wir auch mal Waffeln dazu *grübels* Das sollte ja machbar sein.

Ein Rezept für die Waffeln muss ich dann noch raussuchen, aber ein passendes Eis-Rezept habe ich jetzt schon für euch parat =o)
Wie schon geschrieben, könnt ihr die Dulce de leche-Creme entweder kaufen oder selbst herstellen. Zur Herstellung braucht ihr eine Kondensmilch-Dose, die ihr in einen großen Topf mit Wasser stellt. Dann kocht ihr das Ganze für 3 Stunden. Durch die Hitze karamellisiert die Milch in der Dose. Vielleicht ab und an mal Wasser nachgießen, da sie komplett unter Wasser stehen sollte. Könnte sonst gefährlich werden.
Wenn die Zeit rum ist, darf die Dose aus dem Topf und darf sich in einem eiskalten Wasserbad abkühlen. Erst danach öffnen!

Ausprobiert habe ich es noch nicht, aber es heißt überall, dass es total simpel ist und super funktioniert. Wer hat aber schon die Zeit dafür? Für dieses Eis müsstet ihr die Creme ja am Tag zuvor herstellen, damit ihr sie dann am folgenden Tag benutzen könnt. Wenn man sie jetzt häufiger braucht, könnte man sie natürlich auf Vorrat herstellen und dann benutzen. Oder aber man schaut, wo man sie gut bekommt.

Nicht weit weg von meiner ehemaligen Arbeitsstelle gab es einen Laden, der eigentlich nur als Lager diente und sonst einen Stand auf dem Wochenmarkt hat. Dort gibt es viele verschiedene Sorten dieser Creme. Wenn jemand gerade im Laden ist, kann man die auch dort so kaufen. Das habe ich letztes Mal so gemacht.
Vielleicht versuche ich die Herstellung mal - aber ich weiß nicht was mein Mann dazu sagt, wenn der Herd so lange vor sich hin gluckert ^^

Je nachdem für welche Variante ihr euch entscheidet, müsst ihr natürlich die Zeit dafür mit einplanen.
Der Rest geht dann ziemlich fix.

Zutaten Eis


Zubereitung Eis

Ihr braucht für die Herstellung eine große Pfanne, etwas zum Umrühren (Hartplastik zB.), einen Topf, ein Pürierstab, ein feinmaschiges Sieb, eine Schüssel, Frischhaltefolie und eine Eismaschine. Dazu eine Plastikform für den Gefrierschrank und Backpapier.

Fangen wir an. Stellt die Pfanne auf den Herd und verteilt den Zucker darin. Erhitzt den Zucker und wartet, bis er sich aufgelöst hat. Nicht umrühren!
Wenn sich der Zucker langsam verfärbt, passt den genauen Zeitpunkt ab. Der Zucker darf nicht verbrennen, soll aber eine schöne Karamellnote haben.
Wenn ihr denkt es passt, gießt vorsichtig Sahne und Milch in die Pfanne. Nicht wundern, der Zucker wird sofort fest ;o) Das ist normal! Erhitzt alles zusammen und lasst es kurz aufkochen. Das hilft den Zucker zu lösen. Jetzt dürft ihr umrühren ;o)

Rezept 302 Teil IRezept 302 Teil II

Wenn ihr da geschafft habt, nehmt ihr die Pfanne vom Herd und gießt den Inhalt vorsichtig in den Topf. Gebt danach die Dulce de leche-Creme mit in den Topf und rührt um. Deckt den Topf ein wenig zu - mit einem Küchentuch, einem Handtuch oder was auch immer ihr finden könnt. Nehmt nun den Pürierstab und püriert alles gut durch. Es sollte sich alles gut miteinander verbinden. So könnt ihr sicher sein, dass die Creme sich mit dem Sahnegemisch gut verbindet.

Rezept 302 Teil IIIRezept 302 Teil IV

Gießt nun vorsichtig das Gemisch durch ein Sieb in die Schüssel. Hierfür eignet sich eine Metallschüssel gut, da ihr die Eismasse am Ende im Wasserbad kühlen sollt. Das macht sich natürlich mit Metall am besten.
Wenn die Creme abgekühlt ist, kommt sie abgedeckt für 1 Stunde in den Kühlschrank.

Wenn die Zeit rum ist, holt die Creme raus, bereitet eure Eismaschine vor und stellt die Eiscreme gemäß Anleitung her. Das ist von Maschine zu Maschine unterschiedlich, deshalb kann ich euch dazu nichts weiter sagen.
Wenn die Eiscreme die richtige Konsistenz hat, könnt ihr sie entweder gleich servieren oder aber ihr packt sie in eine Plastikbox und deckt sie mit Backpapier ab. Verschließt die Box und dann ab für 4 Stunden in den Gefrierschrank.

Die Creme wird bei Zimmertemperatur recht schnell weich, deshalb braucht ihr das Eis nicht ewig vorher aus dem Tiefkühler holen.

Rezept 302 Resultat

Der Geschmack ist süß und karamellig, also wahnsinnig lecker! Jetzt, wo ich mich an das Eis zurück erinnere, bekomme ich richtig Appetit drauf ^^ Das Rezept habe ich aus dem Buch 'Eiscreme' in dem sich noch viele mehr befinden, auf die ich sehr gespannt bin =o)

So, für einige wird es heute ein entspannter Tag - weil Feiertag. Unsereins muss aber ins Büro und sich wieder dem täglichen Wahnsinn stellen. Na dann wollen wir mal sehen, was es so zu verbuchen gibt ^^

Cremige Grüße,
eure Backfee Nef =o)

Ähnliche Rezepte

Kommentare

Noch kein Kommentar auf der Seite.

Kommentar schreiben






Kommentare abonnieren