Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


Gianduja Cupcakes

17.

Mai 2016

Aufwand: mittel
Ergibt: ca. 17 Cupcakes
Tags: Cupcakes, Haselnüsse
 

Hallo meine Lieben.

Da ist er schon wieder vorbei - der heißersehnte Urlaub =o( So schnell kann es gehen und mein Männchen und ich müssen wieder ins Büro.
Aber der nächste Urlaub kommt bestimmt und ich hoffe er lässt nicht so lange auf sich warten.

Habt ihr denn das Pfingstwochenende gut verlebt? Hier war das Wetter ja weit besser als angesagt und so trocknete die Wäsche wunderbar ^^ Immerhin das kann ich der Sonne positiv abgewinnen.

Irgendwie bin ich ja recht selten in letzter Zeit in der Küche, weshalb es hier auch immer nur sporadisch mal wieder ein neues Rezept gibt. Blöd. Aber das soll sich jetzt dann mal ändern.
Gestern standen Mama und ich wieder in der Küche und haben ein Rezept aus Peggy Porschen Cupcakes (Amazon Partnerlink) ausprobiert. Das Buch habe ich sehr günstig in England gekauft und es sind schon sehr leckere Sachen drin.
Eigentlich wollte ich für meinen Kollegen backen, aber der hat tatsächlich diese Woche noch Urlaub *ts* Unerhört! Naja, dann müssen wir die Cupcakes halt alleine futtern ... traurig ;o)

Gestern Abend hat mein Männchen schon mal eines vorgekostet und mir etwas zum Probieren gegeben. Ja doch, die Dinger sind echt gut geworden.
Bei unserem vorletzten Englandbesuch hatten wir ja dem Café von Peggy Porschen einen Besuch abgestattet und dort natürlich auch was gefuttert. Aber so ganz angetan waren wir nicht. Deshalb freut es mich um so mehr, dass das erste Rezept aus dem Buch gleich so gut geworden ist. Da habe ich also noch Hoffnung ^^

Eigentlich werden diese Cupcakes mit Nusscreme gefüllt - aber irgendwie fand ich das doof. Das kleistert immer so und ist zudem auch noch verdammt süß. Auch in den Überzug hätte Nusscreme rein sollen, aber das wollte ich dann auch nicht, da wir daheim kein Nutella haben und die vorhandene Creme mit Stückchen ist. Somit wäre der Überzug nicht so schön glatt geworden.
So wurde es also ein Schokoküchlein mit Haselnüssen im Teig =o) Und das reicht auch vollkommen aus.

Was mich natürlich schon mal gleich freut - sogar mein Kollege, der nicht so auf Süßes steht, hat den Cupcake genossen und meinte der wäre sehr lecker =o) Da strahlt mein Backfeenherz. Mal sehen was meine Mama dazu sagt, wenn sie dann auch endlich einen essen darf ;o)

So, jetzt seid ihr bestimmt neugierig und wollt sofort das Rezept haben. Na dann lest einfach weiter!

Zutaten Cupcakes


Zubereitung Cupcakes

Ihr braucht für die Zubereitung wie wir sie gemacht haben: eine Pfanne, Muffinbleche und ausreichend Papierförmchen, einen Mixer, eine Tasse und eine Schale für die Eier, ein Sieb, zwei Rührschüsseln, ein Handrührgerät mit Rührbesen, Abkühlgitter, einen Topf, einen Backpinsel, einen Spieß (für den Teig), etwas Küchenkrepp und einen Silikonspatel.
Zudem ein Gefäß in dem ihr Schokolade in der Mikrowelle schmelzen könnt, das aber relativ schmal ist und nicht zu hoch (zum Dippen der Cupcakes).

Dann fangen wir an. Zunächst widmet ihr euch den Haselnusskernen. Gebt sie in eine beschichtete kleine Pfanne und röstet sie ohne Fett an. Sie fangen irgendwann an zu knacken, dann sind sie soweit gut. Passt nur auf, dass ihr sie nicht zu weit röstet.
Gebt sie dann auf das Küchenkrepp und lasst sie erkalten.

Wenn die Haselnüsse abgekühlt sind, könnt ihr schon mal den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorbereiten und die Muffinformen mit Papierförmchen auskleiden.

Reibt mit den Fingern ein wenig die Schale von den Haselnüssen ab. Davon muss nicht so viel mit in den Teig, die schmeckt eh leicht bitter.
Mahlt dann die Hälfte der Nüsse ganz fein und breitet das Ergebnis auf Küchenkrepp aus, damit es etwas weiter abkühlen kann.
Die restlichen Haselnüsse dann in den Mixer und auf Intervall so lange hacken, bis sie eine gute Größe für den Teig haben. Das entscheidet ihr.

Rezept 261 Teil IRezept 261 Teil IIRezept 261 Teil IV

Widmen wir uns dem Teig. Gebt dafür die Butter zusammen mit dem Salz und dem braunen Zucker in eine Rührschüssel und rührt sie hellcremig auf.

Wenn ihr ein Helferlein habt, kann dieses in der Zwischenzeit die gemahlenen Haselnüsse zusammen mit dem Mehl, Backpulver und Kakao in die zweite Schüssel sieben. Das Sieben hat bei uns nicht so gut geklappt, ging dann aber auch so ;o)

Schlagt nun die Eier in die Tasse auf und verquirlt sie nachher mit einer Gabel in dieser. Während ihr nun die Buttermischung weiter rührt, lasst die Eimasse langsam einrieseln. Rührt das Ei gut unter. Wenn ihr meint, es fängt an sich zu trennen, gebt einen Esslöffel der Mehlmischung dazu und rührt es gut unter. Danach die restlichen Eier einrühren.

Das Rührgerät braucht ihr nun nicht mehr. Gebt die Mehlmischung zusammen mit den gehackten Haselnusskernen in de Rührschüssel und hebt es unter den Teig, bis es sich gut verbunden hat. Fertig ist der Teig =o)
Füllt eure Förmchen zu 3/4 mit Teig und backt sie dann für 15 - 20 Minuten (bei uns waren es 18). Macht eine Probe nach der ersten Backzeit und entscheidet dann, ob sie durch sind oder noch etwas Zeit brauchen.

Rezept 261 Teil VRezept 261 Teil VIRezept 261 Teil III

Während die Muffinformen im Ofen sind, widmet ihr euch dem nächsten Schritt: Zuckerwasser. Es ist im Rezept als Sirup angegeben. Den macht ihr fix selbst. Gebt 60ml Wasser und 60g weißen Zucker in einen Topf und bringt das Wasser zum Simmern. Rührt nun fleißig bis sich der Zucker gelöst hat. Lasst es aber nicht kochen!
Dann runter vom Herd und etwas abkühlen lassen, bis wir es brauchen.

Wenn die Cupcakes fertig gebacken sind, holt sie aus dem Ofen und lasst sie 5-10 Minuten stehen. Klaubt sie dann aus der Form - Vorsicht: heiß! - und stellt sie auf die Abkühlgitter.
Bewaffnet euch nun mit einem Backpinsel und bepinselt jeden Cupcake mit dem Sirup. Nicht wundern, es bleibt massig Zeug übrig, das braucht ihr aber nicht mehr.

Nun müssen die Cupcakes komplett erkalten.

Jetzt ist die Frage wie ihr weiter machen wollt. Wenn ihr die Cupcakes gern füllen wollt, braucht ihr jetzt einen Melonenausstecher. Damit in die Cupcakes ein Loch 'buddeln' und dieses mit Creme füllen. Wenn alle Cupcakes gefüllt sind, geht es weiter.

Gebt die Schokolade in das mikrowellengeeignete Gefäß und schmelzt sie vorsichtig. Rührt immer wieder mit einem Plastiklöffel um.
Wenn alles geschmolzen ist, nehmt ihr den ersten Cupcake, dippt ihn kopfüber in die Schokolade und stellt ihn danach wieder auf das Abkühlgitter. Wie sich das mit der Füllung macht, weiß ich allerdings nicht.

Wenn ihr den ultimativen Haselnusskick haben wollt, könnt ihr statt der normalen Schokolade auch eine Hasalnuss-Ganache machen. Dafür macht ihr Folgendes:
Mischt 100ml Sahne und 15g Glukose im Topf und erhitzt es, bis es fast kocht. Gebt 65g dunkle Schokolade und 65g Vollmilchschokolade in eine geeignete Schale und gießt dann die Sahne darüber. Rührt 30 Sekunden und lasst das Gemisch dann stehen.
Wenn alles geschmolzen ist, noch mal glatt rühren und danach 65g Nutella einrühren.
Ihr könnt nun auch diese Creme zum Dippen der Cupcakes benutzen.

Wer mag kann die Cupcakes mit je einem halben Haselnusskern garnieren - oder wonach auch immer euch der Sinn steht ^^

Rezept 261 Resultat

Und so könnten sie dann am Ende aussehen =o) Keine Schönheiten, aber gerade bei solchen Sachen kommt es einfach auf die inneren Werte an.

Ich wünsche euch nun eine wundervolle kurze Arbeitswoche - sofern ihr eine solche genießen dürft - und sende euch sonnige Grüße.

Alles Liebe,
eure Backfee Nef =o)

Ähnliche Rezepte