Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


Bittersweet Cacao Brownies mit Schokoladensoße

01.

Dez 2014

Aufwand: gering
Ergibt: ca. 12 - 16 Brownies
Tags: Brownies, Pekannüsse, Schokoladig, Süß
 

Hallo ihr Süßen.

Auf dieses Rezept habt ihr mit Sicherheit schon lange gewartet - ich präsentiere euch die weltbesten Brownies ever!
Das behaupten zwar viele Rezepte von sich, aber diese hier kommen ganz bescheiden daher und sind eingeschlagen wie eine Bombe. Beim letzten Spieleabend war dieses also unser Dessert und obwohl alle pappsatt waren, wollten sie noch Nachschlag. Wenn das keine Ehrung ist =o) Und die Herstellung ist so einfach! Das ist ein Rezept was ich wohl häufiger aufrufen werde um es nach zu backen und demnächst werde ich diese Brownies in kleine Stücke schneiden und verschicken. Warum sollen nur wir süchtig danach werden? ^^

Irgendwie habe ich es ja verpeilt, für euch ein paar Adventsrezepte herauszusuchen. Sorry. Ich hoffe ihr vergebt mir und freut euch trotzdem auf die Rezepte, die ich noch für euch habe =o) Nächstes Wochenende startet die Weihnachtsbäckerei und ich habe vor einige Rezepte auszuprobieren. Ich bin schon sehr gespannt. Habt ihr denn schon die Produktion der Plätzchen und Kekse gestartet? Verschickt ihr welche?
Wir haben am Wochenende die zweite Ladung Lebkuchen gebacken. Irgendwie schmeckten die noch weniger wie früher, aber wir wissen inzwischen, dass sie noch nachziehen an Aroma, wenn sie eine Weile in der Box liegen. Das baut auf ^^ Schließlich verschicken wir bald die ersten davon und dann sollen sie ja schon lecker sein.

In dieser Woche wird es wieder sehr stressig. Heute Abend werde ich in der Küche Cupcake-Rohlinge vorbereiten, die ich dann am Dienstag verzieren werde. Sie sind für ein letztes Geburtstagsfrühstück in diesem Jahr. Am Freitag habe ich frei und werde einen kleinen Backmarathon starten mit einer Torte, Cookies und herzhaften Muffins. Ja, ich mag Weihnachten, aber ich wünschte es wäre 2 Monate lang, dann könnte ich in Ruhe backen. Eine große Gefriertruhe würde mir auch schon reichen ^^

Das Rezept heute habe ich mal wieder aus dem Internet. Es ist ein amerikanisches Brownie-Rezept von finecooking.com kombiniert mit einem gekauften Vanilleeis und einem Schokoladensirup aus der aktuellen 'Lecker Christmas'. Der Sirup ist nicht so flüssig wie gedacht, aber wenn ihr ihn nicht in den Kühlschrank stellt solltet ihr ihn fix verbrauchen. Aber dazu später mehr. Fangen wir einfach mal mit den Rezepten an =o)

Zutaten Brownie


Zubereitung Brownie

Für die Herstellung braucht ihr eine eckige Form von 20 x 20 cm, Backpapier, eine mittlere Rührschüssel, ein Handrührgerät mit Rührbesen - oder natürlich eine Küchenmaschine mit Rührschüssel und Flachrührer, eine Tasse für das Ei, ein mikrowellengeeignetes Gefäß, einen Spatel, ein Messer, ein Brett, ein Abkühlgitter und div. Besteck.

Fangen wir an. Heizt den Ofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vor und kleidet die Backform mit Backpapier aus. Klammert sie am besten mit ein paar Wäscheklammern am Rand fest und stellt die Form beiseite.

Rezept 171 Teil IRezept 171 Teil IIRezept 171 Teil III

Gebt dann die Butter in das Gefäß für die Mikrowelle und schmelzt sie. Dieses Mal darf sie auch etwas heißer werden. Ich hatte wirklich Angst wegen der kalten Eier, aber es hat geklappt.
Mischt dann in der Rührschüssel folgende Zutaten zusammen: Kakaopulver, Zucker, Vanille-Extrakt, Salz, geschmolzene Butter. Alles mit dem Handrührgerät gut durchmischen.

Jetzt das erste Ei in die Masse geben und 1 - 2 Minuten unterrühren. Danach das zweite Ei folgen lassen und ebenfalls so lange schlagen.
Gebt nun das Mehl in die Mischung und hebt es mit dem Spatel unter.

Rezept 171 Teil IVRezept 171 Teil V

Bewaffnet euch nun mit einem Messer und hackt die Nüsse kurz durch. Gebt sie mit in die Mischung und hebt sie ebenfalls unter. Dann ab mit der Masse in die vorbereitete Form und weiter in den Ofen. Nun backt ihr das Ganze für ca. 30 Minuten. Macht die Stäbchenprobe, wenn die Zeit rum ist.

Wenn er fertig gebacken ist, holt die Form aus dem Ofen und stellt sie auf ein Abkühlgitter. Lasst den Brownie in der Form.

Zutaten Schokoladensirup


Zubereitung Schokoladensirup

Der Brownie bleibt noch eine ganze Weile warm, also könnt ihr euch nun dem Sirup widmen. Dafür braucht ihr einen Topf, einen Schneebesen und ein paar heiß ausgespülte Twist-Off-Gläser.

Rezept 168 Teil X FüllungRezept 168 Teil XI Füllung

Gebt 1/4 Liter Wasser in den Topf und mischt es mit dem Zucker und dem Salz. Kocht die Flüssigkeit auf.
Als nächstes das Kakaopulver dazu geben und mit einem Schneebesen gründlich einrühren. Nun für 5 Minuten einkochen. Dann in die ausgespülten Gläser füllen und verschließen. Was ihr gleich noch für die Brownies braucht lasst im Topf.

Der Sirup soll im Kühlschrank aufbewahrt werden ... tolle Idee, aber er wird danach einfach nicht mehr flüssig. Ich habe ihn für die Benutzung zwischen den Händen erwärmt - vielleicht hätte ich keine Flasche, sondern Gläser nehmen sollen ^^

Holt nun den Brownieteig aus der Form. Er sollte noch gut warm sein. Schneidet ihn in Stücke und gebt je ein Stück auf einen Dessertteller, dann eine kalte Kugel Vanilleeis darauf und das Ganze mit ein wenig Schokoladensirup verzieren. Fertig!

Rezept 171 Resultat

Die Kombination aus warmen Brownie und kaltem Eis ist wahnsinnig gut. Die Brownies sind relativ süß aber auch sehr aromatisch. Das Vanilleeis macht das Ganze frisch und die dunkle Schokoladensoße hat genau die richtige Note zum süßen Eis. Ganz ehrlich Leute - in dieses Dessert hätte ich mich reinlegen können =o)

Ich wünsche euch nun eine ganz tolle Zeit und einen leckeren Start in den Dezember =o)

Schokoladige Grüße sende ich euch =o)
eure Backfee Nef =o)

Ähnliche Rezepte