Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


Chocolate Pear Tarte

16.

Dez 2012

Aufwand: mittel
Ergibt: 1 Tarte
Tags: Birnen, Fruchtig, Kuchen, Mandeln, Süß
 

Zutaten


Zubereitung

Dieses Tarte-Rezept stammt aus dem Buch Pies & Tarts (Amazon Partnerlink) von Martha Stewart, welches ich mir, wie viele andere Backbücher, in diesem Jahr zugelegt habe. Da ich schon lange keinen Kuchen mehr gebacken habe, wurde das Buch durchwühlt und sich für dieses Rezept entschieden. Es klang einfach und wenig aufwendig.
Genau soetwas brauchte ich für Arbeit, denn bei uns stand ein Weihnachtsfrühstück an und jeder sollte etwas mitbringen. Na, was liegt da bei mir näher als zu backen?
Schokolade und Frucht gehen ja immer gut, in diesem Fall auch. Die Tarte ist sehr schokoladig und fruchtig geworden, aber auch sehr schwer. Mehr als ein kleines Stück ist man davon erst einmal nicht ;)

Aber nun zum Rezept, damit ihr es selbst ausprobieren könnt.

Rezept 12 Zutaten

Was ihr außer den Zutaten noch braucht: eine 9-Inch-Tarte-Form mit herausnehmbaren Boden (bei mir ist es eine Pie-Form, da ich noch keine Tarte-Form besitze), zwei kleine Schüsseln, eine Rührschüssel, ein Handrührgerät mit Rührwedeln, einen Pinsel, ein kleines Gemüsemesser, zwei Esslöffel und ein Abkühlgitter.

Zuerst könnt ihr den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Dann nehmt ihr den Pinsel und etwas weiche Butter um die Form einzufetten. Die Form könnt ihr dann erst einmal zur Seite stellen.

Gemäß Rezept hätte man jetzt geschälte Mandeln kleinhäckseln sollen, aber ich habe bereits gemahlene Mandeln genommen - spart Zeit =)

Rezept 12 Teil IRezept 12 Teil IIRezept 12 Teil III

Also fangen wir mit dem Teig an. Dafür werft ihr Butter, Eier, Zucker, Mandeln, Salz, Kakaopulver und Vanille-Extrakt in die Rührschüssel und rührt es zu einem glatten Teig zusammen. Das wars dann auch schon - simpel.
Nun den Teig in die Form füllen und oben mit einem Esslöffel oder einem Spatel glatt streichen.
Die Zitrone halbiert ihr und presst den Saft in eine kleine Schale. Nun die Birnen waschen und abtrocknen, danach vierteln, schälen und entkernen. Die Viertel nun in schmale Scheiben schneiden, ca. 0,8 cm (1/4-Inch), und kurz in die Zitrone legen, damit sie beim Liegen nicht braun werden. Zudem gibt die Zitrone dem Ganzen noch etwas Frisches. Dann die Birnenscheiben gefächert auf den Schokoladenteig legen - die Spitzen der Birne zur Mitte hin und leicht andrücken. Dann ab mit der Tarte in den Ofen auf einen Rost in der mittlere Schiene, und gute 45 Minuten backen. Je nach Ofen eventuell mit einer Folie abdecken, damit der Teig nicht verbrennt.

Nach Ablauf der Zeit einfach die Holzstäbchenprobe machen. Es dürfen nur Krümmel am Holz haften bleiben, dann ist der Kuchen durch.
Nun raus aus dem Ofen mit der Tarte und auf einem Abkühlgitter komplett auskühlen lassen.

Zum Abschluss zwei Esslöffel Apfelgelee in einer kleinen Schale in der Mikrowelle erwärmen (Achtung: nur ein paar Sekunden) und mit dem Pinsel über die Birnen streichen. Nun noch einmal für ca. 20 Minuten abkühlen lassen, dann servieren.
Wer nun eine Tarte-Form mit herausnehmbaren Boden hat, ist klar im Vorteil, denn der Teig ist sehr klebrig und lässt sich eher schwer mit einem Tortenheber aus der Form holen.

Rezept 12 Resultat

Den Kollegen und auch der Familie hat es gut geschmeckt und ich werde die Tarte sicher noch einmal backen - dann hoffentlich mit einer neuen Form ;)

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken =)

Ähnliche Rezepte