Nefs Naschwerkstatt

Rezepte Grundrezepte Zutaten Tags Aufwand Rezeptarchiv Vorstellungen & Berichte Backutensilien


Schokoprasselplätzchen

03.

Dez 2012

Aufwand: gering
Ergibt: ca. 45
Tags: Kekse, Orangen, Schokoladig, Süß, Zartbitterschokolade
 

Zutaten


Zubereitung

Diese leckeren Kekse habe ich mal vor einigen Jahren bei einer Freundin probiert und mir gleich mal das Rezept schicken lassen. Seither backe ich diese Kekse jedes Jahr mindestens ein Mal =)
Damit ihr sie nun auch probieren könnt folgt hier das Rezept:

Rezept 11 Zutaten

Neben den Zutaten braucht ihr: einen Topf mit schwerem Boden, eine Rührschüssel, ein Sieb, ein Handrührgerät oder eine Küchenmaschine, Klarsichtfolie, Rührwedel, ein Schüsselchen, einen Löffel, ein Brett, ein großes Messer, einen Messbecher, Backpapier und Backbleche. Zum Portionieren habe ich einen Melonenausstecher benutzt. Für das Abklopfen des Zuckers könnt ihr ein Pralinengabel oder eine normale Essgabel benutzen.

Zuerst die Schokolade grob hacken. Dann den Topf auf den Herd stellen und ungefähr mittlere Hitze einstellen. Im Topf die gehackte Schokolade mit der Butter schmelzen. Dabei immer gut rühren, damit es nicht zu heiß wird und eine glatte Masse entsteht. Den Topf vom Herd nehmen und den Zucker unterrühren, bis er sich aufgelöst hat. Wenn die Schokoladenmasse etwas abgekühlt ist, die Eier einzeln unterrühren. Vorsicht: bei zu heißer Schokolade flocken die Eier aus.
Die Bioorange kurz heiß abbrausen, abtrocknen und dann mit einer Raspel die Schale abreiben. Der Abrieb kann dann gleich in den Teig gerührt werden.

Rezept 11 Teil IRezept 11 Teil IIRezept 11 Teil III

Im Messbecher Mehl, Kakao, Backpulver und Salz vermischen dann über portionsweise über die Schokoladenmasse sieben. Vorsichtig unterrühren. Den fertigen Teig in der Schüssel belassen und mit Klarsichtfolie abdecken.
Nun ab in den Kühlschrank damit und für mind. 1 Stunde kaltstellen. In der Zeit könnt ihr euch an einem weiteren Teig versuchen oder die ersten Spuren beseitigen ;)

Gut 10 Minuten bevor ihr den Teig weiter verarbeiten wollt, heizt ihr den Ofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vor. Dann zwei Backbleche (je nach Wunsch) mit Backpapier auslegen und beiseite legen.
Den Puderzucker solltet ihr vorsichtshalber sieben, dann bleibt er gleichmäßig am Teig haften. Nun den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und je nach Größenwunsch der Kekse die Portionierer auswählen. Ich habe mich für meinen neuen Melonenausstecher entschieden, da ich die Kekse verschicken wollte.
Den ausgestochenen Teig in der Hand zu einer Kugel formen und in den Puderzucker fallen lassen. Darin umherrollen bis alles gut bedeckt ist. Mit einer Pralinengabel lässt sich die Teigkugel am Besten aus der Schüssel holen und vorsichtig am Rand der überschüssige Zucker abklopfen. Die Kugel nun auf das Backblech setzen. Die Kekse gehen bis zur etwa doppelten Größe auf, also dementspechend Platz lassen.
Wenn das Backblech gefüllt ist - ab damit in den Ofen und auf mittlerer Schiene ca. 10-15 Minuten backen. Je nach Größe und Ofeneigenheiten ab und an auf die Kekse klopfen. Wenn sich die Oberfläche fest anfühlt sind sie fertig. Raus damit aus dem Ofen und kurz ruhen lassen, bevor ihr sie auf ein Abkühlgitter setzt um sie auskühlen zu lassen.

Rezept 11 Resultat

Sie könnten etwas trocken sein, wenn sie zu klein gestaltet werden. Aber das muss man selbst herausfinden. Ich habe sie bisher 2 x so klein gebacken und sie wurden beide Male unterschiedlich saftig - der Ofen hat halt auch unterschiedliche Tagesformen ;)
Dazu einfach ein Glas Milch servieren und schon kann genascht werden. Frohes Nachbacken =)

Ähnliche Rezepte