Nefs Naschwerkstatt
http://naschwerkstatt.buchjunkies-blog.de/?action=recipe&recipeId=308

Citrus Cornmeal Shortbread

17.

Jul 2017

Aufwand: mittel
Ergibt: 36 - 40 Stück
Tags: Kekse, Orangen, Shortbread
 
Rezept 304 Resultat

Hallo ihr Süßen.

Grüße von der Couch! Ich hocke hier dumm rum und lauer darauf, dass mein Männchen wieder nach Hause kommt. Der treibt sich nämlich an diesem Wochenende auf der BrettSpiel-Con rum. Ich bin gespannt ob er mit vielen neuen Spielen nach Hause kommt oder ob es nur beim Ausprobieren bleibt ;o)

Ich habe das Wochenende dafür sinnvoll genutzt und die Bude mal wieder ein bisschen auf Vordermann gebracht. Staub wegschaffen, aufräumen, Wäsche waschen - was man halt so macht. Und wenn dann nicht ständig jemand dazwischen latscht, geht es auch recht gut von der Hand ;o)

Nun nutze ich die restliche Zeit um euch ein neues Rezept vorzustellen. Dieses Shortbread findet ihr in Martha Stewart's Cookies. Meine Ma und ich haben es vor einer Weile gebacken, als mal wieder was einfaches Keksiges hermusste. Man braucht ja nicht so wirklich viel für dieses Rezept - ein bisschen Geduld vielleicht - und so kann man es auch mal fix fürs Wochenende einplanen.

Im Moment backe ich ja eher weniger. Aber meine Ma kommt bald aus dem Urlaub wieder und dann wird hier wieder Ordnung einkehren ;o) Allerdings soll es dann auch bald etwas wärmer werden und da wird es dann wieder schwierig.
Zumal ich auch unbedingt mal wieder Brot backen wollen würde. Nachdem ich am Freitag das leckerste Brot überhaupt gefuttert habe, muss ich mich mal auf die Pirsch nach einem guten Rezept machen. Oder einen tollen Bäcker finden ;o)

Aber heute gibt es erst einmal Kekse - genauer: Shortbread! Also dann, wollen wir mal loslegen.

Zutaten Shortbread


Zubereitung Shortbread

Für die Herstellung braucht ihr: eine Rührschüssel und ein Handrührgerät mit Rührbesen oder eine Küchenmaschine mit Flachrührer, eine Reibe, Frischhaltefolie, Backpapier, ein scharfes Messer, etwas Besteck, einen Silikonspatel und Abkühlgitter.

Messt Butter und Puderzucker ab und rührt es zusammen hellcremig auf. Das dauert ein wenig. Rührt danach das Vanille-Extrakt zusammen mit dem Orangenabrieb dazu und rührt es ebenfalls unter.
Nun das Mehl abwiegen und die 2 EL Maismehl dazu geben, zusätzlich das Salz einmischen. Alles zusammen in die Rührschüssel geben und unterrühren bis es gut verbunden ist. Dann noch 3 Minuten durchrühren.
Der Teig ist sehr weich, benutzt deshalb den Silikonspatel und teilt dann den Teig in zwei Hälften.

Legt euch zwei größere Stücke Frischhaltefolie zurück und gebt je eine Hälfte Teig darauf. Formt den Teig nun zu langen Teigrollen mit einem Durchmesser von ca. 4cm. Dreht die Enden zusammen und legt die Teigrollen für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank.

Heizt den Ofen auf 150°C Ober- und Unterhitze vor und legt eure Backbleche mit Backpapier aus.

Wenn die Zeit rum ist, gebt das Maismehl auf ein Stück Backpapier und verteilt es etwas. Rollt die Teigrollen in dem Maismehl und nehmt dann euer scharfes Messer. Ihr könnt - wie ich - die Stücke mit 0,5cm Dicke schon einmal vormarkieren um sie dann schneiden zu können.
Legt die Teigstücke dann auf die Backbleche - mit etwas Abstand - und backt sie für ca. 30-35 Minuten im Ofen. Sie sollen nicht braun werden.
Danach raus aus dem Ofen, ein wenig abkühlen lassen auf dem Blech und dann vorsichtig auf das Abkühlgitter legen zum komplett erkalten.

Das Shortbread ist natürlich buttrig, weich und einen Hauch fruchtig. Sehr lecker. Aber auch etwas bröselig. Das kennt ihr ja aber inzwischen von Shortbread =o)

Ich bin ja der Meinung Shortbread geht immer, deshalb: backt mehr Shortbread!

Mit diesem kleinen Rezept schicke ich euch jetzt in die neue Woche und wünsche euch wenig Stress, nette Menschen und - natürlich - leckere Cookies ^^

Krümelige Grüße,
eure Backfee Nef =o)