Nefs Naschwerkstatt
http://naschwerkstatt.buchjunkies-blog.de/?action=recipe&recipeId=105

Bonfire Brownies

13.

Mär 2014

Aufwand: gering
Ergibt: 1 Form (23 cm x 23 cm)
Tags: Brownies, Schokoladig, Süß
 
Rezept 105 Resultat

Hallo meine Süßen.

Heute habe ich ein weiteres Brownie-Rezept für euch. Ich wollte unbedingt die Form benutzen, die ich meiner Ma aus den Rippen leiern konnte und habe mich somit durch die Backbücher gelesen.
In The Great British Bake Off: Learn to Bake (Amazon Partnerlink) habe ich dann ein Brownie-Rezept mit Mini-Marshmallows gefunden. Ich wollte schon immer etwas mit diesen kleinen Teilen machen, habe aber bisher noch kein Rezept dafür gehabt.
Nun, das finden dieser kleinen flauschigen Süßigkeit war allerdings auch nicht so leicht.

Mit meiner Freundin Mirjam war ich während ihres Besuches bei uns ein wenig unterwegs - Shopping. Für eine kleine Erfrischung in Form eines Frozen Joghurts haben wir dann ein Päuschen eingelegt. Und an diesem Joghurtstand, hatten sie als Topping Mini-Marshmallows.
Forsch wie ich nun mal bin, habe ich den Herren an der Kasse einfach mal gefragt, woher sie denn die Teile bekommen. Die Aussage 'Die sind von Haribo, die gibt es in vielen Lebensmittelläden. Einfach mal gucken gehen.'. Okeeee ... beim nächsten Einkauf habe ich dann mal die Regale abgesucht und - tatsächlich! Da gab es die Dinger doch tatsächlich in 200 g Beuteln. Die habe ich dann gleich mal adoptiert.

Die Brownies sollten zu einem speziellen Abend gebacken werden. Mein Männchen und seine Kollegen haben einen gemütlichen Raclette-Abend beim Chef daheim geplant. Da ich quasi schon fast zum Firmeninventar gehöre, war ich ebenfalls willkommen. Meine Aufgabe: Dessert. Nichts leichter als das ;)
Vom Chocolate-Caramel-Cheesecake war noch Caramel-Soße über und dazu sollte es Vanille-Eis (gekauft, da traue ich mich dann doch nicht ran) und Brownies geben. Also habe ich mich in der Früh samt Männchen in die Küche gestellt und die Maschine rühren lassen.
Das Ergebnis seht ihr jetzt hier. Interessiert? Dann lest weiter =)

Zutaten Teig


Zubereitung Teig

Es bietet sich ja generell an mit dem Teig zu beginnen. Dafür braucht ihr eine passende Backform, Backpapier, eine Rührschüssel + Handrührgerät mit Rührbesen oder eine Küchenmaschine mit Flachrührer, einen Spatel, eine Tasse für die Eier und div. Besteck.

Heizt als erstes den Ofen auf 200° Ober- und Unterhitze vor und kleidet eure Backform mit Backpapier aus. Stellt die Form beiseite.

Fangen wir an. Schlagt Butter und Zucker in der Rührschüssel cremig auf. Schlagt dann die Eier in die Tasse und verquirlt sie mit einer Gabel. Gebt nun nach und nach Ei zur Butter-Zuckermasse und rührt es gut unter.

Nehmt die Schüssel aus der Maschine (falls ihr eine benutzt) und gebt Mehl, Kakaopulver und Vanille-Extrakt dazu. Arbeitet die trockenen Zutaten mit dem Spatel unter, bis der Teig gleichmäßig ist.
Es folgt zum Schluss die Schokolade. Entweder ihr benutzt schon Schokoladentropfen, oder aber ihr müsst die Schokolade erst in kleine Stücke hacken. Benutzt dafür ein Brett als Unterlage und ein langes Messer.
Hebt die Schokolade in den Teig - fertig. Nun vorsichtig den Teig in die vorbereitete Form geben und ab damit auf mittlerer Schiene in den Ofen.

Backt das Ganze jetzt ca. 15 Minuten lang.

Zutaten Topping


Zubereitung Topping

Weiter geht es mit dem Topping.

Dafür benötigt ihr ein Abkühlgitter, einen Topf, einen Schneebesen und einen Spatel.

Als erstes kommen die Marshmallows an die Reihe.

Wenn die Backzeit rum ist, legt euer Abkühlgitter bereit und bewaffnet euch mit Ofenhandschuhen. Holt die Form aus dem Ofen und verteilt die Mini-Marshmallows gleichmäßig auf dem Teig.
Und wieder in den Ofen für noch einmal 5 Minuten.

Während der Brownieteig langsam abkühlt widmet ihr euch dem Topping.

Gebt die Butter in den Topf und schmelzt sie. Nehmt dann den Topf vom Herd und gebt Puderzucker, Kakaopulver und erst einmal 3 Esslöffel Milch dazu.
Nun kräftig alles miteinander vermengen. Wenn euch die Creme zu zähflüssig ist, gebt Milch nach und rührt erneut alles um. Ich habe ca. 7 Esslöffel Milch dazugegeben und fand die Masse dann passend zum Verteilen.

Jetzt dürft ihr Teig und Topping verbinden indem ihr die Schokoladenmasse über den noch warmen Teig gebt und alles abkühlen lasst.

Der Brownieteig ist wie jeder andere Brownieteig mächtig - kann also auch prima als Hauptmahlzeit dienen ^^
Ich habe nach dem Abendessen keinen Hunger mehr gehabt und weiß somit nur von den anderen Essern, dass diese Brownies zwar auch lecker sind, aber die Schokoladen-Brownies vom letzten Mal waren wohl besser. Nun ja - findet es am besten selbst heraus =)

Wie schon geschrieben, sollte dazu Vanille-Eis und Caramel-Soße gereicht werden. Wurde auch - und das beides fand ich sehr lecker ^^

Schokoladig-süße Grüße,
eure Backfee Nef =)